Vorschau: Kino, Radio, Ausstellungen

Donnerstag, 3. Mai – 15:15 Uhr

NachmittagsKino

# Erik & Erika

110 Min. | Ö 2018 | Drama

Erik & Erika: 1966 beklatscht ganz Österreich die frischgebackene Weltmeisterin in der Damen-Abfahrt. 2014 sorgt die gleiche Person für ähnlichen Trubel in der TVShow Dancing Stars – allerdings als Mann. Die unglaubliche Geschichte von Erik(a) Schinegger, packend in Szene gesetzt von Reinhold Bilgeri, mit Cornelius Obonya, Marianne Sägebrecht, Ulrike Beimpold und Ausnahmetalent Markus Freistätter als Erika/Erik.

 

Samstag, 5.5.2018

Anja Jaunich' s DUNNERLITTCHEN live im Freien Radio Salzkammergut

zu Gast Lydia & Angela Nassall

Lydia Nassall ist Verlegerin, zusammen mit ihrer Schwester, Angela hat sie ein Buch herausgegeben: „Das kleine Dankeschön“

Von jedem verkauften Buch, geht € 1,-- an BKB Charity (leistet medizinische Hilfe für notleidende Menschen…engagiert sich für sozial benachteiligte Menschen, besonders auch in der Flüchtlingshilfe.)

 

Samstag, 5.5.2018, 19:30 h

Ausstellungseröffnung

Ottilie Grossmayer

VARIATIONEN ZU HIMMEL, HÖLLE„das Leben ist eine Faltanleitung“ (Marlen Mairhofer)

„Himmel und Hölle“, ein aus der Kindheit bekanntes Papierfaltspiel, verbindet jeder mit anderen Erinnerungen und Geschichten.

Wie im Leben liegt das Gute und Böse bei diesem Spiel ganz nahe beisammen. Nicht immer klappt alles wie eine Faltanleitung.

Ottilie Grossmayer spielt vom 5. Mai bis 9. Juni in der Galerie Kunstforum Salzkammergut und im Eck.Schau.Raum humorvoll, geheimnisvoll und ironisch mit Gut und Böse. In beiden Räumen in der Traungasse in Gmunden ermöglicht sie in fein illusionistisch gemalten Bildern und Objekten, mehr zu sehen als nur das Schöne.

Vernissage: Samstag, 5. Mai um 19 Uhr 30

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 9 – 11 Uhr 30

Donnerstag auch von 16 – 18 Uhr

Samstag von 9.30 – 12 Uhr

an Sonn- und Feiertagen geschlossen

 

Samstag, 5. Mai 2018, 18:00

Vernissage

METAMORPHOSEN

| Träume zu fliegen |

Hipp Halle Gmunden

Fotos, Videos, Projektionen, Installationen | Michael Wittig

Drahtflügel | Markus Moser

Live-Musik | Jan Morendo

Live-Bodypainting | Elisabeth Mader

Ein interdisziplinäres Projekt mit Fotografien von Michael Wittig

Riesige Insektenflügel aus Draht vom Scharnsteiner Künstler Künstler Markus Moser hingen in der Hipp Halle in Gmunden. Bodypainting-KünstlerInnen, die Menschen zu Insekten gestalteten und „Modelle“, die sich zu solchen gestalten ließen, waren dort schöpferisch tätig. Die zu Insekten gestalteten Menschen wurden vom Gmundner Fotografen Michael Wittig mit den Drahtflügeln fotografiert und sind Teil einer Reihe, die „Träume zu Fliegen“ visualisiert.

Die Ergebnisse werden nun erstmals öffentlich präsentiert. Am Samstag 5. Mai 2018 lädt Wittig um 18:00 Uhr zur Vernissage ein, bei der neben Installationen und Projektionen von Exponaten und Dokumentationen der Musiker Jan Morendo live auftreten wird. Bei einem Live-Bodypainting wird die aus Oberösterreich stammende Künstlerin Elisabeth Mader ein Model im Stil des Projektes „METAMORPHOSEN | Träume zu Fliegen |“ bemalen.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Hipp Halle Gmunden nach der Vernissage am Sonntag 06., Samstag 12. Und Sonntag 13. Mai von 10-18 Uhr, bevor sie ihren Weg in die weite Welt antritt.

© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
© Michael Wittig
© Michael Wittig

Kommende Veranstaltungen: Upcycling, Schreiben, Töpfern

Mittwoch 25. April, 15 bis 18 h

Kreativ-Cafe – Aus Alt mach Neu

Wir treffen uns zum Austausch und geselligem Miteinander. Aus Alt mach Neu – Upcycling: alte Kleidung und (scheinbar) nutzlose Stoffe verwandeln wir in neuwertige Kleidungsstücke oder dekorative Gebrauchsgegenstände. Du kannst auch gerne Handarbeiten mitbringen. Sonst…. Komm einfach vorbei und hol dir Anregungen.

Leitung: Ingrid Roshardt

Beitrag: € 4,- € 2,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Mittwoch 25. April, 18h

Schreiblust – Wie schreibe ich ein Buch

Sie wollen einen roman, eine Kurzgeschichte, oder eine Biografie schreiben? Gerne gebe ich Anregungen und unterstütze Sie bei Ihren Ideen. Ich freue mich schon sehr auf diesen schöpferischen Austausch!

Petruta Ritter, Schriftstellerin

Beitrag: € 7,- € 5,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Montag 30. April 18:30 Uhr

Vorbesprechung

Rund um Ton Entspanntes Gestalten mit Ton im Atelier am Berg

Wir unterhalten uns über das Material Ton und Sie schon Ihre Ideen einbringen, sowie das Atelier besichtigen. Dabei erfahren sie schon einiges über die verschiedenen Tonarten und Glasuren. Die Materialliste wird bei der Vorbesprechung ausgegeben.

Sie können noch entscheiden, ob Sie am Kurs teilnehmen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mit Ton in einer kleinen Gruppe (max. 4 Personen) experimentieren Sie nach Herzenslust mit Formen und Farben.

Wir bauen unsere Objekte mit Plattentechnik. Es gibt unzählige Möglichkeiten für Gestaltungen. Schalen, Kugeln… Aus einer Kugel kann ein Vogel werden und aus einer Platte ein kleines Relief. Strukturen aus der Natur oder Omas alte Spitzenborten liefern immer neue Ideen. Wer es klein und fein mag, gestaltet Schmuckelemente

Kurstermine:

Fr. 11. Mai 16:30 Uhr - 20:30 Uhr Arbeit mit Ton

Sa. 12. Mai 9:00 Uhr - 13:00 Uhr Fertigstellung, anschließend Trocknung und erster Brand

Do. 07. Juni 18:00 - 20:30 Uhr Glasurtermin, anschließend zweiter Brand

Kurskosten: € 80,00

Anmeldung per Email oder Telefon

Materialien werden extra verrechnet. (10 kg Ton 11€) Glasurfarben, Roh- und Glasurbrand nach Größe und Farbmenge. Eine kleine Jause steht bereit. Ich freue mich auf Sie und lasse mich gerne überraschen, wie kreativ unsere gemeinsamen Stunden werden.

 

Atelier Kreativ am Berg

Christa Rinnerberger

Kollmannsberg 49, 4814 Neukirchen bei Altmünster

atelier@kreativamberg.at

www.kreativamberg.at


HEUTE! MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungskalender

 

Unseren beliebten Kulturveranstaltungskalender gibt es noch für Termine bis Ende April in gedruckter Form.

 

Von Mai 2016 bis April 2018 haben wir den Kalender in Zusammenarbeit mit Martin Stockhamer von Stolligraphic  in gedruckter Form herausgegeben. Für eine Weile wurden 150 Exemplare mit anderen BesucherInnen Infos von der Tourismusregion Traunsee an Gastronomie und Hotels versendet. Mit einer Auflage von 420 Kalendern konnten wir für viele Kulturinteressierte einen guten Überblick über die Veranstaltungen in der Traunstein Region anbieten.

Dieses Angebot wurde auch sehr gut angenommen.

Der Kalender im Format A3 wurde jeweils für 2 Monate beidseitig bedruckt gestaltet.

 

Ab Mai gibt es unseren Kalender ausschließlich online auf der Kalender Seite dieser Website.

Außerdem werden wir Veranstaltungen immer wieder hier auf der Blogseite featuren.

 

Soroptimist Club Traunsee – Some like it hot

 

Traude Holzer kommt mit „neuem“ Programm in die Landesmusikschule Gmunden.

Im gewohnten Jahresrhythmus präsentiert der SI Traunsee unter der diesjährigen Präsidentschaft von Elke Pavelka einen musikalischen Leckerbissen. Die Landesmusikschule taucht am 21. April, ab 19.30, für einen Abend in den Glanz von Hollywood ein.

Und nein, der Bandname ist kein Zufall! Patin ist die beste Filmkomödie aller Zeiten (AFI – Amerikanisches Filminstitut) von Billy Wilder. Und es geht wirklich heiß her, wenn die Truppe auf der Bühne steht. Nun muss der Mensch aber in die Welt hinaus, will er zuhause auch was gelten. So sind sie unweigerlich und musikalisch in der Traumfabrik an der Westküste der USA gelandet! Die legendärsten Filmsongs werden von SOME LIKE IT HOT über die Bretter, die die Welt und sonstiges bedeuten, geschmettert! Lieder, die jeder kennt, aber noch keiner so gehört hat!

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „Gmunden hilft Gmunden“ zugute. (gw)

Wann: 21. April 2018, 19.30

Karten: € 24,-

 

https://www.openpr.de/news/1000256.html

MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST mi retten? T SHIRTS

Diese T - Shirts sind ganz frisch bei uns eingetroffen und sie sind ein richtiger Blickfang!

Unser fantastischer Grafiker Martin Stockhamer (Stolligraphic) hatte die Idee und hat uns mit seiner Arbeit unterstützt.

Wenn auch ihr KUNST:RAUM Gmunden unterstützen wollt und noch dazu ein so freshes T- Shirt euer eigen nennen, dann freuen wir uns!

Erhältlich in verschiedenen Größen, Ladies cut oder gerader Schnitt, in der KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale. Marktplatz 14, Gmunden und bei Veranstaltungen des Kunstforum Salzkammergut. Gegen eine Spende von 20 € seid ihr dabei.

Zum Beispiel morgen, So. 8. April, ab 11 h in der Kammerhofgalerie im Kammerhofmuseum Gmunden zur Eröffnung der Mitglieder Ausstellung.

Ausstellung in der KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale

Hilde Schinka "Mal" schaun was kommt

bis 28. April

Marktplatz 14, Gmunden

In unserer Veranstaltungsreihe "by the Artist" bieten wir Kreativen und KünstlerInnen die Möglichkeit ihre Arbeit zum ersten Mal der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Diesmal wurde die Künstlerin von der Bildauswahl, über Rahmung und Präsentationsform bis hin zur Ausstellungsgestaltung und Hängung/ Aufbau betreut und unterstützt. Darüber hinaus hat unser Grafiker von Stolligraphic das Plakat entworfen und wir haben die Öffentlichkeitsarbeit übernommen.

Gmundens Frühling am See- wir haben auch länger offen. Freitag 16- 21 h. Samstag 10- 13 h.


Unter dem Motto „Frühling am See“ laden die Gmundner Innenstadtbetriebe herzlich zur Modenschau in der festlich geschmückten Kirchengasse ein. Beim Late Night Shopping bis 21.00 Uhr können Sie gemütlich durch die Geschäfte spazieren, da und dort verweilen und sinnlichem Genuss nachgehen.

 

Auch die KUNST:RAUM Projekt:Zentrale am Marktplatz 14 hat am Freitag, 23. März von 16 bis 21 h geöffnet und auch am Samstag erwarten Euch von 10- 13 h Regine Pots und Natalie Weismann mit ihren selbst erzeugten Produkten und ihrem Kunsthandwerk. Hauben, allerhand Umgarntes, entzückende Eierwärmer und andere schöne Dinge, die das Leben aufputzen! Auch Kuchen und Tee wird es geben.

 

Schaut rein!

 


Es kommt wieder Farbe in die Traungasse

Foto (c) Regine Pots
Foto (c) Regine Pots

Bald werden wieder Fahnen in der Traungasse wehen, die Motive stammen von der Fotografin und Kunstforum Salzkammergut Mitglied Regine Pots!

Außerdem haben alle Kunsträume in der Traungasse/ am Marktplatz Gmunden spannende Veranstaltungen geplant.

Am Donnerstag den 5. April findet ab 18:30 h schon die Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse statt:

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden

by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

Macht mit! Salzkammergut 2024- Kulturhauptstadt Europas

Das Team zur Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 freut sich über Beteiligung, Ideen, Projektideen, Meinungen!

 

Auf der Website: https://www.salzkammergut-2024.at/

findest Du unter SEI DABEI alle Informationen darüber.

 

Es gibt dort auch einen online Fragebogen

 

Ein Kulturentwicklungsplan für die Region wird erarbeitet, wir hoffen sehr, dass dieser dann von den Gemeinden umgesetzt wird. Auf jeden Fall ist das ein ganz spannendes Projekt und eine interessante Zeit für Kunst und Kultur im Salzkammergut.

" Das Salzkammergut wird seit Jahrtausenden bewohnt und belebt. Es erstreckt sich über drei Bundesländer und beinhaltet eine Vielzahl an Gemeinden - jede von ihnen mit einer eigenen Geschichte.

Nun bewirbt sich das Salzkammergut mit Bad Ischl als Bewerberstadt für den Titel 'Kulturhauptstadt Europas 2024'. Das bietet die Chance unsere Region im europäischen Kontext neu zu denken, ihre Stärken und Schwächen zu analysieren und eine langfristige Perspektive zu entwickeln.

Als Basis für die Bewerbung wird ein regionaler Kulturentwicklungsplan formuliert, der nachhaltig als kulturpolitischer Handlungsrahmen dienen wird. Miteinbezogen werden dabei auch Querschnittthemen wie Bildung, Mobilität, Arbeitsmarkt, Baukultur, Infrastruktur, Wirtschaft, Tourismus, Migration, Politik, Umwelt,...

Salzkammergut 2024 richtet sich an alle Menschen, die sich mit der Region verbunden fühlen und vor Ort leben. Das, was unsere Region ausmacht und wie wir gemeinsam im Salzkammergut leben wollen, geht uns alle an!" (Zitat Website Salzkammergut 2024)

KRG präsentiert by THE ARTIST: Hilde Schinka. Im Rahmen der Tripel Ausstellungseröffnung am 5. April

 

Donnerstag, 5. April

ab 18:30 h

Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

 

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 5. April, 18:30 h

KUNST:RAUM Gmunden.  by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden


Veranstaltungen in den nächsten Tagen: Geschichten, Musik und Film

Mittwoch, 7. März ab 15 h

"Gmundner G'schichten" mit Heinz Schiesser und Eva Rosenauer

Stadtbücherei Gmunden

In gemütlicher Runde plaudern wir darüber, wie's denn früher so war in unserer schönen Stadt: Gibt's denn alle Häuser von damals noch? In welchen Geschäften hat man denn eingekauft? Was haben denn die Kinder damals so gemacht an einem freien Nachmittag? EtcEtcEtc

Der G'schichten gibt's sicherlich genug und auch an Kaffee und Kuchen wird es nicht mangeln. Das heißt, die besten Voraussetzungen für einen höchst vergnüglichen Nachmittag wären gegeben.

 

Samstag 10. März, 16 h

Mezzo, Ohlsdorf

»Saitenzauber – Hackbrett und Gitarre«

Familienkonzert der Jeunesse Gmunden

Mit den prachtvollen und zugleich auch fein ausgehörten Klängen ihres Instruments hat die junge Linzer Hackbrettvirtuosin Katharina Dürrschmid bereits international Aufsehen erregt. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Linz stammenden Gitarristin und mehrfachen Preisträgerin bei »Prima la musica« Melanie Lampl programmiert Dürrschmid spannende Kombinationen zwischen Alter und Neuer Musik. Dabei erforschen die beiden Musikerinnen im Jeunesse Familienkonzert am 10. März 2018 in Gmunden die »vielsaitigen« Klangwelten ihrer Instrumente – von Originalwerken für das Salterio, die barocke italienische Form des Hackbretts, bis zu Musik von Claude Debussy, Robert Schumann und Fritz Kreisler.

 

Samstag 10. März, 19 h

SIMON WAHL solo acoustic guitar

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört? Als „ONE Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele. Als „MEISTER der Melodien“ lässt er die Hörer in andere Welten eintauchen.

Eintritt: € 10,-

 

Samstag 10. März, 19:30 h

BEST OF NEST – OSTERFESTSPIEL

Konzert mit LesungChor Ad Libitum und Katharina Stemberger

Pfarrkirche Traunkirchen

Da Pacem: Als eines der bedeutendsten Ensembles seines Genres im österreichischen Musikleben bringt der Chor Ad Libitum unter der musikalischen Leitung von Heinz Ferlesch Musikkompositionen vom Barock bis zur Gegenwart zum Erklingen. Dargeboten werden dargeboten werden u.a. Werke von Heinrich Schütz, Erik Esenvalds, Gustav Mahler, Johannes Brahms, Reynaldo Hahn und Arvo Pärt. – Die beliebte Schauspielerin Katharina Stemberger schlägt mir den gelesenen Texten einen Bogen von den Psalmen des Propheten Jesaja über die mittelalterlichen Schriften des Mystikers Meister Eckhart bis hin zu Gedichten von Christine Lavant u.a.

Infos und Tickets unter: www.festwochen-gmunden.at I www.facebook.com/salzkammergut.festwochen

 

Montag, 12. März, 18:15 h

Der fremdsprachige Film

Kino Gmunden

The Leisure Seeker (Das Leuchten der Erinnerung) – 112 Min. | F, I 2017 | Drama, Abenteuer

Englisches Original mit deutschen Untertitel

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden und ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt

Gmundner Gschichtn
Gmundner Gschichtn
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Foto: Simon Wahl
Foto: Simon Wahl
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
The Leisure Seeker
The Leisure Seeker

Veranstaltungen im März- präsentiert von KUNST:RAUM Gmunden

Auch zum Runterladen als PDF unter DOWNLOAD

Morgen! Große Doppelausstellungseröffnung: REISENBICHLER | WALLINGER


Hünstler Geschichten mit Eira

 

 

 

 

Unser Projekt Hund EIRA

hat ein Buch geschrieben!

 

Weil er zweisprachig ist, hat er das Buch auf Deutsch UND auf Englisch geschrieben.

 

Hier könnt ihr schnupper-blättern 

 http://www.arthaus4.at/eira/ 

(er ist natürlich auch Teil von ARThaus4)

 

Das Buch ist in der Projekt:Zentrale M14 erhältich,

wo ja Eira auch arbeitet. 


Menschenrechte | Film | Essen _kommende Veranstaltungen

Mittwoch, 14. Februar ab 17 h

One Billion Rising in Gmunden – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen mit

Öffentliche Veranstaltung am Rathausplatz in Gmunden

Unterstützung des Gewaltschutzzentrums Gmunden

Alle sind eingeladen und willkommen

Auf FB unter: One Billion Rising Gmunden

 

 

Dienstag, 20. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Arthur & Claire

Zwei lebensmüde Menschen finden mithilfe des anderen unerwartete Hoffnung für ihr Leben. Unterfüttert mit schwarzem Humor und einer Portion La-

konie entwickelt sich das Drama zu einer abenteuerlichen

Begegnung zweier Menschen, die sich selbst im Zuge einer

einzigen Nacht völlig neu kennenlernen.

Österreich/Deutschland/Niederlande 2018 - Regie: Miguel Alexandre

- Drehbuch: Miguel Alexandre, Josef Hader (nach dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel) - Mit: Josef Hader, Hannah Hoekstra – OdF

 

Freitag, 28. Februar, 17 h

Internationales Essen

Interkulturelles Beisammensein zur Stärkung des Verständnisses zwischen den Kulturen. Mitkochen erwünscht! Herzliche Einladung an alle!

Veranstalter: FIB, Freiwilliger Beitrag!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Dunnerlittchen Jubiläumssendung nachhören

 

 

 

Anja Jaunich feierte 1 Jahr "Dunnerlittchen", KUNST:RAUM Gmunden war ins Freie Radio Salzkammergut Studio eingeladen. Thema: Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen, V-Day, One Billion Rising.

 

Hier zum Nachhören:

 

https://cba.fro.at/359678

Vorschau. KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen 2018

Auch 2018 wird es wieder sehr feine KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen geben. Zum Beispiel:

 

Sonntag, 4. Februar

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kulturausschuss Vorchdorf, Bettina Hutterer, Kunstwerkstatt Lebenshilfe Gmunden, Galerie Tacheles

 

FENSTERKONZERT in der Traungasse

mit großem Kinderchor Finale

Kuratiert von Michaela Schausberger

21. Juni, 18h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden mit Gmundner Musiker*innen und der Brahms Volksschule Gmunden

 

 

MUSIC time mit der Kompositionsklasse der Anton Bruckner Privat Universität unter der Leitung von Prof. Renald Deppe

24. April, 19h

Kammerhofgalerie Gmunden

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kammerhof Museen Gmunden, Michaela Schausberger und Anton Bruckner Privat Universität

 

Ausstellung BRAHMS MIT SCHLECHTEN NOTEN

Galerie Tacheles und Galerie Kunstforum Salzkammergut

17. Juni, 11h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Landesmusikschulen Gmunden + St.Georgen i.A., Lebenshilfe Kunstwerkstatt Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

Outside Tacheles
Outside Tacheles
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel

4 Tage Kultur intensiv und mehr

Heute!

1. Februar, 20h

Kino Ebensee

Vagina Monologe

Das preisgekrönte Bühnenstück basiert auf den von #VDay Gründerin #Eve Ensler geführten Interviews mit mehr als 200 Frauen.
Sie stellte den Frauen folgende Frage: Wenn deine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen?
Das Ergebnis: Eine Episodensammlung von Monologen. So reichen die Beschreibungen von einer Vergewaltigung in Bosnien über die ersten sexuellen Erfahrungen einer Dreizehnjährigen bis hin zu Erzählungen einer über 70 Jahre alten Frau. Die einzelnen Monologe sind dabei von unterschiedlichem Tenor, mal ernst, poetisch oder humoristisch, und wurden immer wieder aktualisiert. So feiert das Stück mit Humor und Anmut die Sexualität und Stärke von Frauen und die unterschiedlichen Stimmen erheben sich gemeinsam zu einem kollektiven Getöse, um die Hinterhältigkeit von Gewalt auf allen Ebenen anzugehen.
Sämtliche Einnahmen aus der Benefizlesung gehen an das Frauenforum Salzkammergut.
Eine Kooperationsveranstaltung im Rahmen der weltweiten Bewegung gegen Gewalt an Frauen und Mädchen von Frauenforum Salzkammergut, KINO EBENSEE und Universität Mozarteum Salzburg/Institut für Gleichstellung und Gender Studies

 

2. – 7. Februar

Schneegestöber der Salzkammergut Festwochen

Stadttheater Gmunden

Programm: www.festwochen-gmunden.at

 

Freitag, 2. Februar ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Freitag, 2. Februar, 19 h

Ausstellungseröffnung

fröhlich/verkehrt

Paul Jaeg von Gosau

Ausstellungsdauer bis 24. Februar

Gezeigt werden zeitgenössische Werke, die der späten Postmoderne zugerechnet werden und gesellschaftliche Themen aufgreifen, die durch künstlerische Hervorhebungen in einem neuen Licht erscheinen - und dadurch zu möglichen Veränderungen aufrufen!

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, 4810 Gmunden

geöffnet zu den Öffnungszeiten der Galerie Tacheles

und

Galerie Raum.Schau.Eck. Traungasse 8, Gmunden

Geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten

 

Samstag, 3. Februar, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

 

Sondersendung zum Thema „One Billion Rising – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen“

 

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 4. Februar, 14 h

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

 

Dienstag, 6. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Eine bretonische Liebe

Zwei von Belgiens größten Stars geben sich die Ehre in dieser

schwungvollen Komödie mit Tiefgang um die „richtige“ und

„falsche“ Liebe. Es geht um Männer in all ihren Ausprägungen

und um Frauen mit viel Drive. - Rundum gelungen, zugleich

messerscharf und ungemein charmant.

Frankreich/Belgien 2017 | 99 Min - Regie: Carine Tardieu - Mit: François Damiens, Cécile de France, Guy Marchand u.a. - dt. Fassung

Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Paul Jaeg von Gosau
Paul Jaeg von Gosau
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf

Ausstellung.Literatur.Tanz.Zeichnen. Die kommenden Termine

Freitag, 19. Jänner, 18:30 h

Kunst im FiB mit Heidrun Deringer

Sie ist Mitglied der Academie Europeenne des Arts, ein europäischer Kunstkreis. Heidrun Deringer ist nominiert für den internationalen Kunstpreis „Palm Award 2017“. Eine hochkarätige Künstlerin kommt in die Räume des FiB, feiert das mit uns in gemütlicher Stimmung und steht gerne für ragen zur Verfügung.

Ausstellungsdauer: Jänner bis März

Beitrag: Freiwillige Spenden!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Samstag, 20.Jänner, 19 h

Melange der Poesie

Buchpräsentation, Lesung und Vernissage

Mit Barbara Rieger (Schriftstellerin / Präsentation und Lesung), Alain Barbero (Fotografie), Niklas Naumann (Schriftsteller / Lesung)

Barbara Rieger und Alain Barbero haben in „Melange der Poesie“ 55 österreichische AutorInnen - Friederike Mayröcker, Robert Schindel, Teresa Präauer, Gustav Ernst u.v.m. - am wohl klassischsten aller Wiener Orte inszeniert: im Kaffeehaus – natürlich in Schwarzweiß. Entstanden sind Bilder voller Poesie und literarische Texte, welche die große Bandbreite der österreichischen Literatur zeigen.

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

 

Samstag, 20. Jänner, 15-18 h

Einladung zum Tanzfest

Ein Tanzfest für Frauen und Mädchen von hier und aus verschiedenen Kulturen

mit viel Musik und etwas zum Trinken und Essen. Eintritt frei!

Pfarrsaal Altmünster, Altmünster

Anmeldung bis 18. Jänner erwünscht. Silvia Drach-Reisenbichler 0699 / 1256 7202

 

Montag, 22. Jänner, 19 h

ausDRUCK-DRUCKraus

Otelo Vorchdorf

Entspanntes und entspannendes bildnerisches Gestalten nach Feierabend.

Das monatliche Treffen von zeichen- und gestaltungsfreudigen Menschen, die sich immer wieder neuen Themen widmen.

Kurze Einführung in die Technik sowie Aufwärmen mit Bettina Hutterer

Im Anschluss freies bildnerisches Gestalten nach Lust und Laune.

kein Kostenbeitrag, Anmeldung: otelovorchdorf@gmail.com

 

Dienstag, 23. Jänner | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Voll verschleiert

Voll verschleiert ist der neueste französische Komödien-

hit zu einem brennend aktuellen Thema. Sie trifft mitten ins

Schwarze und ist großartig besetzt.

Frankreich 2017 - 98 Min - Regie & Buch: Sou Abadi - Mit: Félix Moati, Camélia

Jordana, William Lebghil, Anna Alvaro, Carl Malapa u. a. - dt. Fassung

Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
ausDRUCK-DRUCKraus
ausDRUCK-DRUCKraus

Literatur und Bildende Kunst | Veranstaltungen in den kommenden Tagen

Freitag, 12. Jänner ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner ab 19 h

Ausg'lesen is!,

Dritter Literaturheuriger in der Stadtbücherei Gmunden

Am Heurigenabend wird der „Ausg’lesen is!“-Buschen bei der Stadtbücherei ausg’steckt und die Bücherfreunde treffen sich zu einem geselligen Beisammensein in der Traungasse 4, um die Qualität von "Siddhartha" von Hermann Hesse und „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen ausgiebig zu diskutieren. Das sollte für Literaturfreunde anregende Stunden mit einem „Gemischten Satz“ an interessanten Meinungen zum gelesenen Werk ermöglichen.

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, spendieren wir die eine oder andere Flasche ebendieser vielschichtigen Weinsorte für die engagierten Rezensenten.

Nähere Informationen gibt’s in der Stadtbücherei Gmunden: Tel. 07612 794-430

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner, 19:30 h

Franz Blaas "Stille Zeichnungen" und Alexander Fasekasch "spontan"

Eröffnung: Donnerstag 18. Jänner, 19.30 Uhr

Galerie in der Schmiede, Dörnbacherstraße 3-5, 4061 Pasching

Einleitung: Mag. Andreas Strohhammer, Lentos Kunstmuseum Linz

Weiter Infos in Kürze unter: http://www.galerieinderschmiede.at

Fasekasch-Thinking monkey_2017
Alexander Fasekasch-Thinking monkey_2017
Franz Blaas 2012
Franz Blaas 2012

Jänner Öffnungszeiten

Die Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden hat im Jänner wie folgt für Sie | Euch | Dich geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Hot off the press! KUNST:RAUM Gmunden 2018 Kalender Jän|Feb

Jetzt ganz frisch: Unser Veranstaltungskalender für Jän + Feb. Auf der Website auch zum Downloaden oder in der Projektzentrale in Druckform.

 

https://www.kunstraum-gmunden.com/download/

Veranstaltungen 1.- 10. Jänner 2018

Montag, 1. Jänner, 18:15 h

Paddington 2

Kulturinitiative 08/16 und Stadtkino Gmunden

Stadtkino Gmunden

 

Ab Freitag, 5. Jänner

Ausstellung

Ernst Spiessberger – Stop Motion Film Kulissen

Galerie Raum.Schau.Eck., Traungasse 8, Gmunden

Ernst Spiessberger im Gastatelier der

Villa Stonborough-Wittgenstein in Gmunden

Austellungsdauer: Fr. 05. Jänner - So. 27. Jänner 2018

Geöffnet zu den üblichen Geschäftszeiten

 

Samstag, 6. Jänner, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

Zu Gast: Regine Pots

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 7. Jänner, 16 h

Landesmusikschule Gmunden

Vera Karner (Klarinette), Dominik Wagner (Kontrabass), Maciej Skarbek (Klavier)

»Gassenhauer – Gassenbauer«

Ludwig van Beethoven Klaviertrio B-Dur op. 11 »Gassenhauer-Trio« (3. Satz)

Wolfram Wagner Fantasiestück | Trio für Kontrabass, Klarinette und Klavier

Johannes Brahms Trio a-Moll op. 114

sowie Werke von Max Bruch, Mark Chaet, Akos Banlaky und Georg Breinschmid

Beethovens berühmtes »Gassenhauer«-Trio trifft auf neue »Ohrwürmer«.

Infos und Karten: Jeunesse Gmunden │ Tel: +43 664 739 262 13

E-Mail: gmunden@jeunesse.at | www.jeunesse.at

Weiterer Vorverkauf: Filialen der Erste Bank und Sparkassen

Buchhandlung KOchLIBRI, Theatergasse 16, 4810 Gmunden

 

Dienstag, 9. Jänner, 18:15 und 20:30

Stadtkino Gmunden, Kulturinitiative 08/16

Maudie

Maudie erzählt die wahre und berührende Geschichte von

Everett und Maud, die durch ihre Liebe füreinander das größte

Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erleb-

te Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre

Gemälde hängen heute in vielen Kunstsammlungen weltweit.

Kanada/ Irland 2016 - 116 Min - Regie: Aisling Walsh - Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett, Gabrielle Rose, Zachary Bennett - dt. Fassung

 

Mittwoch, 10. Jänner | 8:30 + 9:45

Landesmusikschule Gmunden

ÜBER’S FÜRCHTEN

Franziska Adensamer / Schauspiel, Akkordeon, Perkussion, Konzept

Julia Ruthensteiner-Schwarz / Schauspiel, Gesang, Klavier, Konzept

Florian Fennes / Schauspiel, Klarinetten, Saxophon

Matthias Schwetz / Schauspiel, Trompete, Posaune

MUSIKTHEATER ÜBER UND GEGEN ANGST

Die Angst ist überall! Sie sitzt im Nacken, versteckt sich unter dem Bett und bringt selbst die Stärksten zum Zittern. Oft kommt sie plötzlich und unerwartet, dann wieder auf leisen Sohlen. Manchmal ist sie groß und aufdringlich, manchmal klein und heimlich. Mit viel Humor und frechen Tönen sind die beiden Freundinnen Schulz und Franz allerlei Ängsten auf der Spur. Sie wollen die Angst kennenlernen und sie das Fürchten lehren. Hilfe bekommen sie dabei von zwei tapferen Musikern, die mit Posaune, Klarinette und Trompete ausgerüstet sind und den verschiedenen Ängsten ordentlich den Marsch blasen. Im Musiktheater »Über‘s Fürchten« geht es den Ängsten auf humorvolle und unterhaltsame Weise an den Kragen – mit jazzigen oder zeitgenössischen Klängen und Liedern, die uns helfen, mutig durchs Leben zu gehen.

Eine Produktion der Jeunesse

Anmeldung & Infos +43 664 739 262 13

E-Mail gmunden@jeunesse.at

EUR 4,– (Begleitpersonen frei)

In Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule Gmunden und der Stadtgemeinde Gmunden

Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright Anna Linda Photographie, Copyright Regine Pots
Copyright: Anna Linda Photographie, Copyright: Regine Pots
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak

Projekt:Zentrale Öffnungszeiten

Am 22. 12. haben wir noch normal, von 10-13 + 14-17h geöffnet.

 

Dann startet unser Betriebsurlaub.

 

Im Jänner haben wir an folgenden Tagen wieder geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Das KUNST:RAUM Team wünscht schöne Feiertage

Wer will nochmal? Wer hat noch nicht? DAS CROWDFUNDING FINALE

Wir läuten das CROWDFUNDING FINALE ein und bedanken uns nochmals herzlichst bei allen, die uns so wunderbar unterstützt haben. Danke, ihr seid großartig! Noch fehlt jedoch einiges zum Ziel! Wir geben noch einmal Gas. Es sind noch 2 Tage Zeit. Bitte helft mit und teilt noch einmal was das Zeug hält.

Oben: Der Link direkt ins Crowdfunding Glück. Goodies, Goodies und nochmal Goodies! Unglaubliche Goodies. Fantastische Goodies. Unbezahlbare Goodies.

Ihr kennt jemanden, der schon immer eines der Goodies haben wollte oder eines brauchen könnte? Dann sagt es noch schnell weiter!

Eine Radiosendung winkt, ein großes Kunst Bankett, eine Kunstwanderung und noch einige andere einmalige Goodies.

Helft mit, dass es ein GRANDE FINALE wird und wir zum Ziel kommen!

 

Ein herzliches Dankeschön von Heidi und Petra!

 

P.S.: Dieses Posting kann auf Facebook, Twitter, Google+ und per E-Mail geteilt werden

Morgen! Advent in der Stadtbücherei

Advent in der Stadtbücherei , Freitag, 15.12.2017, ab 16.00 Uhr

Lassen Sie sich bei uns auf das Weihnachtsfest einstimmen!

Bei Plaudereien, Süßem und Saurem und einem guten Häferl Punsch wird die Zeit in unserem wunderschönen Innenhof wie im Fluge vergehen...

Und ab 17.00 Uhr wird es für die Kinder besonders interessant:

Geschichten von den lustigen Streichen der Tigerbande werden vorgelesen. Da geht’s um einen Schneckenauflauf, um eine selbstgemachte Eislaufbahn oder um umgefärbte Weihnachtskugeln.

Neugierig geworden? Die Gmundnerin Brigitte Herzog hat diese als Kind selbst erlebt und im Erwachsenenalter aufgeschrieben. Sie sind 2017 unter dem Titel „Frau Haas-Geschichten“ erschienen.

 

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, 4810 Gmunden, Tel. 07612/794-430, buecherei@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.bvoe.at, Instagram: @stadtbuecherei_gmunden

Achtung!Achtung! Nur noch 8 Tage Crowdfunding

 

 

 

Aufwachen liebe Kunst und Kultur Unterstützende. Der Winterschlaf muss noch ein bisschen warten!

 

Wir haben noch 8 Tage für unsere Crowdfunding Kampagne und wir brauchen nur noch €12.000,-

 

Das schaffen wir, oder?

 

Einfach auf www.wemakeit.com/projects/kunst-raum-gmunden clicken und unterstützen.

 

Dann müsst ihr euch später nicht über verwaiste Gassen und Leerstände wundern und euch nicht fragen: "Warum macht denn jetzt niemand mehr ARTtreffs, Kunstsonntage, Kunstfeste, Performances, Ausstellungen, Veranstaltungskalender, etc. etc.?"

Wir freuen uns auf Euch! Am 16. Dezember, 16 h

Kommt zum vorweihnachtlichen Stew, Brew & Goodies Nachmittag. Es gibt dreierlei Eintopf, auch vegetarisch, etwas zu trinken und Live Musik von Inga Lynch & Friends.

Live Musik in der KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale

Stew, Brew + live Crowdfunding mit sofort Goodies nebenan in der Galerie Tacheles

STEW, BREW & GOODIES Live Crowdfunding

 

EXTRA FÜR ALLE, DIE MUSIK UND SPEIS+TRANK LIEBEN

 

UND AUẞERDEM

 

LIEBER EINE BAR SPENDE FÜRS CROWDFUNDING MACHEN MÖCHTEN!

 

SAMSTAG, 16. DEZEMBER, 16 H

 

STEW, BREW & GOODIES

mit

INGA LYNCH live

 

bei uns in der PROJEKT:ZENTRALE


Dunnerlittchen Wiederholung + Nachhörlink

Für alle, die am Samstag nicht zuhören konnten, morgen, Dienstag um 10h wird DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich mit uns als Gästen im Freien Radio Salzkammergut wiederholt.
89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Gosautal, Rußbach

oder auf https://freiesradio.at/live-stream/ im Live Stream

Und auch schon zum Nachhören hier: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

Inga Lynch über KUNST:RAUM

Die Musikerin, Songwriterin und Sängerin Inga Lynch aka Johanna Linschinger erzählt was KUNST:RAUM Gmunden für sie und viele andere bedeutet. In English.

 

Am SAMSTAG, 16. DEZEMBER um 16h könnt Ihr Inga Lynch live bei uns erleben

bei

STEW, BREW & GOODIES  mit Live Musik von INGA LYNCH

 

Bei Live Musik von Inga Lynch, Stew und Getränken können die BesucherInnen live vor Ort KUNST:RAUM Gmunden bei der Crowdfunding Aktion "Der Kunst:Raum will wachsen" unterstützen.

Es stehen 2 Laptops bereit, um gleich vor Ort auf der Crowdfunding Plattform mitzumachen, es gibt aber auch die Möglichkeit eine Crowdfunding Spende in bar zu machen.

Das Spezial EXTRA: Nur bei dieser Veranstaltung gibt es Goodies, die sofort vor Ort eingelöst werden, wenn jemand beim Crowdfunding mitmacht.

 

KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale, Marktplatz 14, 4810 Gmunden

 

Wie Du sicher schon weißt, freuen wir uns natürlich auch schon vorher über Unterstützung beim Crowdfunding!

22% unserer Zielsumme 20.000€ haben wir schon geschafft. 100% müssen wir erreichen. Es zählt alles oder nichts.

Mitmachen geht ganz einfach und es gibt außergewöhnliche Goodies als Belohnung.

Hier kommst Du direkt auf unsere Crowdfunding Seite: https://wemakeit.com/projects/kunst-raum-gmunden

Kommende Veranstaltungen- Literatur, Radio, Ausstellungen, Gestalten, Advent

Freitag, 1. Dezember, ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, 4810

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen:

Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...

Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

 

Samstag 2. Dezember, 16h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut

Zu Gast DAS KUNST:RAUM GMUNDEN TEAM!

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Ab Samstag 2. Dezember

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden

ab 2.12. Weihnachtsausstellung: ZUM VERSCHENKEN/ Outsider Art & zeitgenössische Kunst

Ausstellungsdauer: 2. bis 23.12

 

Sonntag, 3. Dezember, 11h

Doppelvernissage

Lukas Halder "Kompositionen 4", 11h

Zur Ausstellung spricht Petra Kodym

Galerie Kunstforum Salzkammergut

Traungasse 12a, Gmunden

 

Juliane Leitner "Things I still don' t know", 11:30h

Keramikobjekte

Raum.Schau.Eck., Traungasse 8, Gmunden

Dienstag, 5.12.2017, 18-20 Uhr

 

Dienstag, 5. Dezember, 18-20 h

kreativ & entspannt-Zeit: beSINNliches Gestalten im Advent

mit Elisabeth Richter

im kreativ & entspannt, An der Traunbrücke 7, Gmunden

Wenn Du Dir eine entspannte & besinnliche Auszeit gönnen möchtest… für Dich oder gemeinsam mit Freunden/Familie…

...zum Genießen, Krafttanken, Bestärken & Wohlfühlen…

dann komm & entdecke die entspannende Wirkung kreativen Tuns beim Bemalen von Keramik.

Keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Anmeldung: info@kreativundentspannt.at oder 0681/103 065 81

 

Freitag, 8. Dezember

10h - 13h und 15h - 19h

Samstag, 9.Dezember

10h bis 17h

Atelier am Markt | Kunst & Kreativ Weihnachtsmarkt

Atelier am Markt, Marktplatz 19, Gmunden

Große und kleine Geschenkideen aus den verschiedenen Bereichen

Fotografie, Malerei, Skulpturen aus Holz und Stein sowie verschiedenste Antiquitäten. Lassen Sie sich vom stimmungsvollen Ambiente des Ateliers in eine entspannte Vorweihnachtszeit mitnehmen.

Freitag 8.12.2017, 15h und 16h 30

Lesung für Kinder ab 5 Jahren

"Lilibet das grünfüßige Teichhuhn"

Eine Geschichte über die Zufriedenheit....es war einmal...vor gar nicht allzulanger Zeit, ein kleines grünfüßiges Teichhuhn...dass nicht stark war wie der Bär , noch schlau wie der Fuchs oder reich wie der Dachs....nein wenn sie so ist wie sie ist ....und sich damit zufrieden gibt..kann sie ganz schön was bewirken.....

Claudia Eichenauer/ Günther Kolb

Karin Pesendorfer

präsentiert mit der Blockflöte zeitgenössische Musik

Improvisationen bis hin zu mittelalterlichen und barocken Werken

 

Freitag, 8. Dezember

Ausstellung bei Palmers & Vesco Schedenig

4810 Gmunden, Kammerhofgasse 4

Matthias Kretschmer

Vernissage: Fr, 8. Dezember, 18.00 Uhr

Ausstellung: Sa. 9. Dezember ÖZ 9-18 Uhr


Das KUNST:RAUM Team live im Radio


Am kommenden Samstag, 2. Dezember um 16h ist das KUNST:RAUM Gmunden Team (Heidi, Petra, Ferdinand) zu Gast bei

DUNNERLITTCHEN, der Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Wir werden über KUNST:RAUM Gmunden und über uns erzählen, es wird sicher lustig und hoffentlich interessant für Euch. Jede Sendung zum Nachhören: www.kunst-gmunden.at/termine.html

Foto Anja Jaunich (c) Anna Linda Pangerl

 

Außerdem hat uns Anja für unser Crowdfunding Projekt 2 ganz außergewöhnliche Goodies gegeben: „Verweilen bei mir“. Du verbringst eine gute Zeit mit Anja in ihrem Atelier in Gmunden, mit Malen, Plaudern und Input zur Kunsttherapie. Anja ist nämlich akademische Kunsttherapeutin. Das 2. Goodie- Achtung! sensationell- DU als Gast in Anja' s Radiosendung "DUNNERLITTCHEN".Hier gibt' s die Goodies mit Anja: https://wemakeit.com/projects/kunst-raum-gmunden

Was tun wenn' s nicht klappt?

Wir haben erfahren, dass es ab und zu Probleme beim Mitmachen auf unserer wemakeit Crowdfunding Seite gibt. Das tut uns natürlich sehr leid, es soll ja schnell und einfach gehen. Eira meint dazu: "Wenn Du auf der Crowdfunding Seite nicht weiterkommst, schick doch dem KUNST:RAUM Team ein E-Mail (office@kunstraum-gmunden.com) oder ruf Heidi oder Petra an (https://www.kunstraum-gmunden.com/team/). Wir finden eine einfache Lösung!"

Video News

Hallo wir sind’s! Heidi und Petra. Eira, der Projekthund, ist auch dabei, der darf nicht fehlen. Wir haben uns natürlich auch viele Goodies für Euch überlegt. Wir freuen uns über die Unterstützung und wollen dafür auch tolle Belohnungen hergeben. Von und mit uns gibt es zum Beispiel einen VIP Kunst:Raum Rundgang mit Frizzante, Abendessen mit und von uns, eine Kunstwanderung oder ein ganzes Kunstbankett. Ihr seht also, wir hauen uns ins Zeug für die UnterstützerInnen! Noch 27 Tage damit wir unser großes Ziel erreichen, ihr könnt uns dabei helfen. Wie? Ein Goodie aussuchen und mitmachen, teilen, es weitererzählen. Warum? Wir alle brauchen Kultur und wir müssen unser 20.000€ Ziel erreichen. Ah! Weihnachten steht auch vor der Tür und die Goodies eigenen sich doch hervorragend als ganz außergewöhnliches Geschenk. Nur so ein Insidertip. Jetzt schon, DANKE fürs mitmachen!

Ein Blick auf unsere wemakeit News Seite lohnt sich immer. Hier kommt Ihr direkt hin und die Goodies Liste ist auch gleich dabei:

Veranstaltungen in den nächsten Tagen


Michaela Schausberger singt KUNST:RAUM

Zum Dank an alle, die uns bisher bei unserer Crowdfunding Aktion unterstützt haben, gibt es ein Kunst:Raum Gmunden Lied von Michaela Schausberger. Und für alle, die noch nicht mit dabei sind ist es ein Anspornständchen.

Michaela Schausberger ist Komponistin, Musikerin und Sängerin und auch zum Teil für den Sound in unserem Video Trailer verantwortlich. Hier kannst Du ihre Website besuchen. www.elaberger.at

Michaela ist Teil unseres Netzwerks und es gibt ein besonders tolles Goodie für nur 50€ von ihr. Nämlich ein Privatkonzert zur Blauen Stunde in «La Torteria» von Victoria Balsa in Gmunden, mit Prosecco und Cupcake. Wo gibt es das sonst? Eben! Nur bei uns. Also- sag es ruhig weiter! 8 Plätze fürs Privatkonzert sind noch frei. Mach mit und schnapp Dir Konzertplätze oder vielleicht möchte jemand, den Du kennst einmal ein so exklusives Konzert erleben.

kommst Du direkt zur Crowdfunding Seite und zum Konzert Goodie.

FUNDRAISING SONNTAG. DANKE!

VIELEN HERZLICHEN DANK allen UnterstützerInnen, die am Sonntag beim Kunst:Brunch in der Kammerhofgalerie so fleissig und großzügig gespendet haben, Tombola Lose gekauft haben und einen schönen Tag mit uns verbracht haben. Die Tombola Preise haben sichtlich Freude bereitet.

Tausend Dank auch allen HelferInnen und unserem Team, die uns bei den Vorbereitungen und bei der Veranstaltung so toll unterstützt haben.

 

Jetzt heißt es für KUNST:RAUM Gmunden: Crowdfunden, Crowdfunden, Crowdfunden

 

Hier drunter geht' s direkt auf unsere Crowdfunding Seite

Der KUNST:RAUM will wachsen! Crowdfunding Start

Wir freuen uns, wenn Ihr uns beim Crowdfunding unterstützt!

Unsere Ausstellung auf XiBIT

Der "Der KUNST:RAUM will wachsen" Sonntag

Ab 11 Uhr sind am kommenden Sonntag nicht nur kulinarische, sondern auch künstlerische Leckerbissen zu haben. Über 30 KünstlerInnen haben ihre Werke für KUNST:RAUM Gmunden zur Verfügung gestellt. Diese sind nur beim KUNST:BRUNCH zu außergewöhnlich günstigen Konditionen zu haben. Außerdem gibt es unsere Kunsttombola!


Ebenfalls am Sonntag: Unser Crowdfunding Start. Ab Sonntag, 12h findet ihr uns auf wemakeit.com

Dann findet ihr hier selbstverständlich auch einen direkten Link auf unsere wemakeit Projektseite.

Wir haben noch viele Ideen für Kunst und Kultur in der Region, mit eurer Hilfe können wir sie verwirklichen!

Bilder Verlosung heute Abend

Diese 2 Bilder aus der KUNST:RAUM Gmunden Aktion

"Riesentuschezeichnung" im Rahmen vom weltweiten

Zeichenfestival THE BIG DRAW, werden heute Abend

um 18:15 und um 20:30 im Stadtkino Gmunden

durch die Kulturinitiative 08/16 verlost.

 

Es zahlt sich aus hinzuschaun!

 

Heidi wird auch da sein und über unser Projekt berichten und auch

Ferdinand, als Vertreter des Kunstforum Salzkammergut.

Wie ihr sicher wisst, ist KUNST:RAUM Gmunden ein Projekt des

Kunstforum Salzkammergut.


Keine Panik - Crowdfunding startet erst am 19.11.

 

 

Nur keine Panik!

Ihr werdet uns bald auf der Crowdfunding Webseite wemakeit finden!

 

KUNST:RAUM Gmundens Crowdfunding Kampagne STARTET erst am Sonntag, 19. November.

Das heisst, wir werden erst ab 19.11. auf der Webseite abrufbar sein. 

Wir sind schon fleissig beim "Aufbauen" unserer Seite auf wemakeit.

 

So stay tuned! 

Inzwischen - DANKE, dass ihr uns schon sucht!

"Final Portrait" Tickets- Kooperation mit der Kulturinitiative 08/16

Der KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungskalender- alle 2 Monate- online zum Download und in gedruckter Form bei uns in der Projektzentrale

Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der Kultuinitiative 08/16 und haben 20 Kinotickets für die beiden Vorstellungen von "Final Portrait" am 14. November für Dich!

 

Dafür ist nur eine Frage zu beantworten:

Was publiziert KUNST:RAUM Gmunden alle 2 Monate?

(Tipp: die KI 08/16 Veranstaltungen sind dort auch immer zu finden)

 

Einsendeschluss: 10. November 2017

Einsendungen per E-Mail an: office@kunstraum-gmunden.com

 

Bitte auch angeben welche Vorstellung besucht werden möchte: 18:15 h oder 20:30 h

 

An diesem Kinoabend werden unter den ZuschauerInnen 2 gerahmte Originalgrafiken von KUNST:RAUM Gmunden verlost! Es zahlt sich also doppelt und noch mehr aus ins Kino zu gehen.

 

Di, 14.11.17 | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Final Portrait

Äußerst humorvoller Film über die Entstehung des berühmtesten Gemäldes von Alberto Giacometti

Faszinierender Spielfilm über einen der wichtigsten Künstler der Moderne und eine ungewöhnliche Männerfreundschaft

Während einer Parisreise im Jahr 1964 wird der junge Schriftsteller und Kunstliebhaber James Lord von einem Freund gefragt, ob er ihm für ein Porträt Modell sitzen würde. Geschmeichelt und fasziniert sagt er zu, denn es handelt sich dabei um niemand geringeren als Alberto Giacometti. Doch Lord hat keine Ahnung, worauf er sich da eingelassen hat. Schon bald erhält der junge Amerikaner Einblicke in den faszinierenden, intensiven, wunderschönen und stellenweise völlig chaotischen und irritierenden Schaffensprozess des weltbekannten Künstlers. Das Bild will nicht fertig werden, und aus Tagen werden Wochen. Termine werden verschoben, weil der Meister gerade nicht in Stimmung ist, oder lieber bei Rotwein im Bistro sitzt als seiner Kunst nachzugehen. Weil er ganze Gesichtszüge wieder übermalt oder gar absolut an seinem Werk zweifelt...

 

Viel Erfolg bei der Verlosung und viel Freude im Kino


Rückblick Gastkünstler 2016 - BIRDMAN aka Hans Lagner

Margaret Cogswell - 2 Wochen als Gastkünstlerin (Teil 2)

ausDRUCK - DRUCKraus, Ausg'lesen is! + Herr Brecht im Zimmer3

Veranstaltungen am 7. + 9. November


Dienstag, 7. November 2017, 19 Uhr

im Otelo Vorchdorf, Schulstraße 8

ausDRUCK - DRUCKraus

 

Entspanntes und entspannendes bildnerisches Gestalten nach Feierabend. Das monatliche Treffen von zeichen- und gestaltungsfreudigen Menschen, die sich immer wieder neuen Themen widmen.

Kurze Einführung in die Technik sowie Aufwärmen mit Bettina Hutterer, dann freies bildnerisches Gestalten nach Lust und Laune.

kein Kostenbeitrag (tw. Materialbeitrag), Anmeldung unter otelovorchdorf@gmail.com


Donnerstag, 9. November, ab 19.00 Uhr

Ausg'lesen is!

Zweiter Literaturheuriger in der Stadtbücherei Gmunden

Traungasse 4, 4810 Gmunden

 

Ähnlich dem Prädikat „Auslese“ bei den Weinen wird aus ausgesuchtem Literaturgut ein Spitzenbuch herausgefiltert und von allen Teilnehmern bis zum Termin des Literaturheurigen „ausg’lesen“. Bei der Buchauswahl kommen dabei Werke der Kategorie leicht & spritzig bis hin zu erdig & schwer in Frage, gekeltert von Junker-Autoren oder schon reiferen Schriftsteller-Jahrgängen.

Am Heurigenabend wird der „Ausg’lesen is!“-Buschen bei der Stadtbücherei ausg’steckt und die Bücherfreunde treffen sich zu einem geselligen Beisammensein in der Traungasse 4, um die Qualität dieser von allen verkosteten Buchauslese ausgiebig zu diskutieren. Das sollte für Literaturfreunde anregende Stunden mit einem „Gemischten Satz“ an interessanten Meinungen zum gelesenen Werk ermöglichen.

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, spendieren wir die eine oder andere Flasche ebendieser vielschichtigen Weinsorte für die engagierten Rezensenten.

Öffnen Sie an einem ruhigen Abend ein Exemplar von "Trennung" von Katie Kitamura und erfahren Sie die Meinungen weiterer Literatursommeliers am 09.11.2017, um 19.00 Uhr.

Nähere Informationen gibt’s in der Stadtbücherei Gmunden: Tel. 07612 794-430

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!


Donnerstag, 9. November 2017 – 20:00

Konzert: Herr Brecht im Zimmer3

Kitzmantelfabrik Vorchdorf

Laudachweg 15, 4655 Vorchdorf

 

vertonte Texte von Bert Brecht (1898-1956)

Michaela Schausberger – Stimme

Manuela Kloibmüller – Akkordeon

Johann Gstöttner– Violine, Bratsche

Christian Kapun – Klarinette, Bass- und Kontrabassklarinette

Die Texte Bert Brechts und deren Vertonungen von Kurt Weill, Paul Dessau und Hans Eisler inspirieren die Gmundner Sängerin Michaela Schausberger mit ihrem Musikerkollektiv Zimmer3 zum Geschichten erzählen. Das vorgefertigte Material schafft Raum für Improvisation. Bis jetzt Unerhörtes wird hörbar gemacht, Stimmungen werden eingefangen, erspürt und dann in neue Formen gegossen.

Das ist das musikalische Credo von Zimmer3.

Tickets an der Abendkasse um € 15,- erhältlich.

Freie Platzwahl


Vorlesestunde, Ausstellung, Kasperl, Dunnerlittchen

Veranstaltungen am 3. + 4. November

Laufende Ausstellung:

"Der KUNST:RAUM geben":

Kammerhofgalerie Gmunden im K-Hof Museum der Stadt Gmunden

geöffnet Mi- Fr 13- 17 h, Sa u. So 10- 17 h

Eine sehenswerte Auswahl an Bildern, die KUNST:RAUM Gmunden von KünstlerInnen zur Verfügung gestellt wurden, gleichzeitig auch eine Schau, die das Kunstschaffen von KünstlerInnen aus der Region zeigt.

Mit Werken von: Peter Laher, Alois Mosbacher, Ernst Schmid, Christine Bauer, Ulrike Wintersteiger, Heidi Zednik, Petra Kodym, Donna E. Price, Ferdinand Reisenbichler, Christian Rebhan, Eli Kumpfhuber, Hans Kienesberger, Alexander Fasekasch, Marie José Gröger,…..

 

Freitag, 3. November ab 16.00 Uhr

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, 4810 Gmunden

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen:

Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...

Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

 

Samstag, 4. November, 16h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

Zu Gast Mag.a Katrin Hagenbeck mit Erotischer Literatur

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Ab Samstag, 4. November

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden:

Spuren - Brigitte Plasser Kohl, Helga Reisenauer, Martina Cabage

Öffnungszeiten: Di- Fr 9- 11:30 h, Do auch 16- 18 h, Sa 10- 13 h

 

 

 

Samstag, 4. November, 16h

Atelier am Markt, Marktplatz 19, Gmunden

Kasperl im Hexenwald

Die Prinzessin ist verschwunden. Sie ist zuletzt mit einer alten Frau gesehen worden … eine Hexe vielleicht? Die Prinzessin zu suchen ist eine Aufgabe nach Kasperls Geschmack.

Alter: Ab 5 Jahren, Freier Eintritt


20 Monate KUNST:RAUM Gmunden

KUNST:RAUM Gmunden feiert 20 Monate!

Und weil wir in 19 Tagen mit unserer Crowdfunding Kampagne starten, schauen wir 19 Monate zurück.

Es ist fast unglaublich wie viel KUNST:RAUM Gmunden in diesen Monaten gemacht hat. 

Ein Oktober voller Margaret Cogswell Freude

 

 

 

Margaret Cogswell, KUNST:RAUM Gmunden Gastkünstlerin, hat im Oktober viel Freude verbreitet. Ihre Arbeiten haben alle zum Lächeln gebracht, viele zum freudigem Lachen. Wer die Chance gehabt hat Margaret und ihre Arbeiten kennen zulernen weiß es zu schätzen. 

 

 

Sie hat 3 von ihren Arbeiten KUNST:RAUM Gmunden gespendet - zu sehen sind sie in der laufenden K-Hof Ausstellung

DER KUNST:RAUM geben. 

 

Margaret plant schon ihren nächsten Gmunden Besuch!


Frisch! KUNST:RAUM Gmunden Kalender Nov|Dez


ARTtreff mit Margaret Cogswell

Margaret Cogswell, unsere Gastkünstlerin aus den USA, öffnet ihre Ateliertür.

Kommt vorbei und lernt Margaret und ihre Arbeit kennen!

Kulturvermerke, Tage des Offenen Ateliers und noch mehr

 

 

 

Gmunden, 19.10 bis 22.10.2017

 

mit vielen Referaten, Gesprächen, Filmscreenings und mehr zum Thema.

Genaue Programminformation auf der Website:

 

www.kulturvermerke.at/

Freitag, 20.10.2017, 16.00 Uhr

 

Bilderbuchkino mit Zora Mitterhofer: Die etwas andere Art, "Kino" zu machen

Zauberhafte Märchenwelten ganz anders, als wie wir sie heute kennen ...

Mithilfe eines speziellen Diaprojektors – in diesem Fall ist es eine „Pouva Magica“ - erleben vor allem die Kinder „Kino“ auf eine neue Art. Bildfolgen werden an die Leinwand geworfen, die von Textpassagen unterbrochen sind. Dies passiert ganz langsam und es ist auch nicht ganz finster im Raum, um eine ganz eigene Atmosphäre zu schaffen und die Kids nicht zu ängstigen...

Die Zwischentexte dürfen auch gerne von den Kindern vorgelesen werden, die das schon können. Zora freut sich über Hilfe!

Kinder mögen dieses ruhige und trotzdem spannende Vergnügen (empfohlenes Alter ab 4 Jahre). Natürlich laden wir aber auch die Erwachsenen ein!

Es ist keine Anmeldung notwendig und der Eintritt ist frei!

 

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Tel. 07612/794-430, buecherei@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.bvoe.at, Instagram: @stadtbuecherei_gmunden

Freitag, 20. Oktober, 16.30 Uhr

Kunst in Gmunden

Atelier am Markt, Marktplatz 19, Gmunden

In Kooperation mit FIB – Frauen in Bewegung

Frauenkooperation: Bettina Greslehner – Fotografin und Objektkünstlerin, Claudia Eichenauer – Bildhauerin, Christine Pahl – Malerin, Renate Obermayr-Aigner - Restauratorin

Bei einer Führung durch das Atelier am Markt erfährst du in kurzen Statements Details über die künstlerische Arbeit und wie trotz aller Verschiedenheit der einzelnen Künstlerinnen, durch Frauenkooperation und gegenseitige Unterstützung, positive Ergebnisse möglich sind.

KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale

Ausstellung: Margaret Couch Cogswell – KUNST:RAUM Gmunden/ Land OÖ Artist in Residence aus den USA

www.mcogswell.com

Marktplatz 14, 4810 Gmunden

Öffnungszeiten Samstag, 21. Oktober: 10:00-16:00 Uhr

 

Altmünster:

Donna E. Price

Objekte, Bilder, Metallschmuck

Marktstrasse 18

Sa., 21.Okt.2017 von 10 – 18 Uhr

 

Galerie Raum.Schau.Eck., Traungasse 8

Heidi Zednik

traunsee papiere

eine installation von und mit dem see

Ausstellungsdauer - 28.10.

Geöffnet an den Tagen des offenen Ateliers:

Sa 21.10. 10-16h

 

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a

Ulrike Wintersteiger

Ausstellung

Traungasse 12a

4810 Gmunden

Öffnungszeiten Samstag, 21. Oktober: 10:00-17:00 Uhr

Öffnungszeiten Samstag, 21. Oktober: 10:00-17:00 Uhr

Öffnungszeiten Sonntag, 22. Oktober: 10:00-17:00 Uhr

 

Galerie Tacheles, Traungasse 12

The Big Draw

Sa., 21.Okt. von 10 bis 16 Uhr

Galerie Tacheles, Traungasse 12

Sa., 21.Okt. von 10 bis 16 Uhr

 

Alexander FASEKASCH

www.fasekasch.com

Klosterplatz 2

4810 Gmunden

Öffnungszeiten Samstag, 21. Oktober: 13:00-19:00 Uhr

Öffnungszeiten Sonntag, 22. Oktober: 13:00-19:00 Uhr

 

Bettina Greslehner, Claudia Eichenauer, Christine Pahl, Renate Obermayr-Aigner

Atelier am Markt, Marktplatz 19, 4810 Gmunden

Sa., 21.Okt.2017 von 10 – 18 Uhr

So., 22.Okt.2017 von 10 – 18 Uhr

 

und noch viele mehr...

Alle Infos hier:

http://www.diekunstsammlung.at/1016.htm


Ausstellung: Der KUNST:RAUM geben

 

Ab Samstag, 21. Oktober

Kammerhofgalerie im K-Hof Museum, Kammerhofgasse 8, 4810 Gmunden

 

Eine sehenswerte Auswahl an Bildern, die KUNST:RAUM Gmunden von KünstlerInnen zur Verfügung gestellt wurden, gleichzeit auch eine Schau, die das Kunstschaffen von KünstlerInnen aus der Region zeigt.

Etwa Werke von Alexander Fasekasch, Hans Kienesberger, Christine Bauer, Marie José Gröger, Donna E. Price, Siegrid Reingruber und vielen anderen hervorragenden KünstlerInnen.

geöffnet Mi- Fr 13- 17 h, Sa u. So 10- 17 h

Am Sonntag, 19. November 2017, 11h wird zum

KUNST:RAUM Gmunden KUNST:BRUNCH mit Kunstlotterie

geladen

Margaret Cogswell - 2 Wochen als Gastkünstlerin

ARTtreff - Margaret Cogswell

Datum vormerken! Freitag, 27. Oktober

Es gibt jetzt den Menüpunkt CROWDFUNDING

Entweder oben in der Menüleiste anklicken oder HIER direkt hinkommen.

Foto (c) Anette Friedel. Inga Lynch performt beim ersten FENSTERKONZERT von KUNST:RAUM Gmunden
Foto (c) Anette Friedel. Inga Lynch performt beim ersten FENSTERKONZERT von KUNST:RAUM Gmunden

BIG DRAW mit Karen, Pferd und Live Musik

Ein außergewöhnlicher Vormittag in der Traungasse. In der Galerie Tacheles spielte und sang Doris Bota live, später auch draußen. Dann kam Karen Zierler aus Altmünster auf ihrem Pferd Lark angeritten. Lark hatte einen originalen Indianersattel und Karen ihre Indianer Reitmontur. Das Pferd wurde von Kunstwerkstatt KünstlerInnen bemalt. Die Leute haben nicht schlecht gestaunt, wie man sich vorstellen kann! Das alles ist direkt vor unserer Tür geschehen.

KUNST:RAUM Gmunden auf INSTAGRAM

Huhu! Wir haben jetzt auch INSTAGRAM. Dort findet Ihr witzige und aktuelle Infos über uns:

www.instagram.com/kunstraumgmunden

foto (c) anette friedel
foto (c) anette friedel

Unsere neuen Öffnungszeiten

Das sind die neuen Öffnungszeiten der KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, bei gleichbleibender Anzahl der Stunden, wir machen nur kürzer Mittagspause :-)

Di 9 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

Mi 10 - 13 Uhr

Do / Fr  10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

Sa 10 - 13 Uhr

So sommerlich ists zurzeit nicht, aber bald wieder
So sommerlich ists zurzeit nicht, aber bald wieder

Morgen: Federspiel | »Smaragd«

Foto (c) Maria Frodl
Foto (c) Maria Frodl

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | 19.30 Uhr | Ohlsdorf | Mezzo

Federspiel | »Smaragd«

Interpreten

Frédéric Alvarado-Dupuy Klarinette, Gitarre, Gesang

Simon Zöchbauer Trompete, Zither, Gesang

Philip Haas Trompete, Flügelhorn

Ayac Jiménez-Salvador Trompete, Melodika, Gesang

Thomas Winalek Posaune

Matthias Werner Posaune, Gesang

Roland Eitzinger Tuba

Werke

»Smaragd«

Alpenländische Volksmusik trifft internationalen Folk

Mit viel Humor und feiner Ironie kombiniert das Wachauer Blechbläserensemble alpenländische Volksmusik, Weltmusik und altösterreichische Klänge im Ländler- und Walzertakt und erweitert seinen einzigartigen Sound mit Zither, Spieluhr und Synthesizerklängen.

Doppelvernissage Heidi Zednik | Ulrike Wintersteiger

Hier einige Impressionen des gestrigen Eröffnungsabends

Gastkünstlerin Margaret Cogswell ist da!

 

 

 

 

 

 

 

Die Künstlerin Margaret Cogswell (USA) ist als Gastkünstlerin diesen Oktober in Gmunden .

 

Margaret arbeitet mit Papier in allen Formen - schaut euch ihre Website an!

www.mcogswell.com

 

Am Samstag, 21. Oktober, im Rahmen der Tage des offenen Ateliers OÖ, wird sie in der Projekt:Zentrale M14 ihre neue Arbeiten und "works in progress" ausstellen. 

 

Ein Besuch wird sich lohnen!

Doppelvernissage Freitag, 6. Oktober

Um 18:30 h wird die Ausstellung von Heidi Zednik eröffnet.

Sie zeigt TRAUNSEEPAPIERE- Eine Installation von und mit dem See.

Ein besonderes Seherlebnis in der Galerie Raum.Schau.Eck.

des Kunstforum Salzkammergut. Traungasse 8, Gmunden.

 

Ebenfalls um 18:30 h öffnet die Ausstellung "Stelzhamer 17|17"

mit Bildern von Ulrike Wintersteiger in der Galerie Kunstforum Salzkammergut.

Traungasse 12a, Gmunden.

Samstag: "Aus der Tiefe" Hörerfahrungen eines Klangforschers im Seeschloss Ort

Aus der Tiefe

Hörerfahrungen eines Klangforschers im Seeschloss Ort

Das Turmzimmer des Seeschlosses Ort besitzt in die vier Himmelsrichtungen öffenbare Fenster, die ebenso vier unterschiedliche Klangcharakteristiken einlassen: vom belebten Steg des Schlosses, vom Yachthafen, von der Seite des Schloss Innenhofes und von der weitläufigen Seeseite.

Am 7. Oktober lädt der Klangkünstler Thomas Grill die interessierte Öffentlichkeit ein, an dieser Hörerfahrung im Turm teilzuhaben. Im Sinne von Joseph Beuys [1] belässt er es aber nicht bei der ursprünglichen Schönheit, sondern ergänzt das zu Hörende sehr subtil durch über Lautsprecher zugespieltes Klangmaterial. Das Originale und das dazu Imaginierte vermischen sich dabei kaum merklich. Wegen der begrenzten Plätze oben in der Turmstube wird es mehrere Vorführungen im Abstand von jeweils 30 Minuten geben. Anmeldungen sind unbedingt notwendig, weil dabei die Termine vergeben werden.

[1] Beim Fluxus-Festival in Aachen 1964 empfahl Joseph Beuys die „Erhöhung der Berliner Mauer um 5 cm (bessere Proportion!)“

Thomas Grill hat heuer im August im Zuge eines Arbeitsstipendiums als Artist in Residence einen Monat in Gmunden im Kunstatelier des Landes in der Villa Stonborough-Wittgenstein gelebt und als Klangforscher seine hochsensiblen Mikrophone an allen möglichen und unmöglichen Stellen ausgelegt. U. a. hat er an der tiefsten Stelle des Traunsee ein Unterwassermikro abgesenkt.

 

Samstag, 7. 10., ab 18 Uhr alle 30 Minuten, Turm des Seeschlosses Ort, Gmunden; Anmeldungen: kulturamt@gmunden.ooe.gv.at oder Tel. 07612/794-81

 

Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1943257332598264

 

Thomas Grill lebt und arbeitet in Wien. Weitere Informationen auf http://grrrr.org


A.I.R. im Oktober: Margaret Cogswell

Auf Vorschlag von KUNST:RAUM Gmunden kommt Margaret Cogswell im Oktober in das Gastatelier des Landes OÖ nach Gmunden. Die Künstlerin aus den USA arbeitet mit Papier in allen Formen.

Hier ein paar Beispiele:

Veranstaltungen in Gmunden 28.-30. September

Foto Bücherei Gmunden
Foto Bücherei Gmunden

Ausg'lesen is!, Donnerstag, 28.09.2017, ab 20.00 Uhr

 

Erster Literaturheuriger in der Stadtbücherei Gmunden

 

Ähnlich dem Prädikat „Auslese“ bei den Weinen wird aus ausgesuchtem Literaturgut ein Spitzenbuch herausgefiltert und von allen Teilnehmern bis zum Termin des Literaturheurigen „ausg’lesen“.

Am Heurigenabend wird der „Ausg’lesen is!“-Buschen bei der Stadtbücherei ausg’steckt und die Bücherfreunde treffen sich zu einem geselligen Beisammensein in der Traungasse 4, um die Qualität dieser von allen verkosteten Buchauslese ausgiebig zu diskutieren.

Öffnen Sie an einem ruhigen Abend ein Exemplar von "Liebhaber ohne festen Wohnsitz" von Carlo Fruttero und erfahren Sie die Meinungen weiterer Literatursommeliers am 28.09.2017, um 20.00 Uhr.

 

Es ist keine Anmeldung notwendig und der Eintritt ist frei!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Tel. 07612/794-430, buecherei@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.bvoe.at

 

Ende Juni arbeiteten 30 österreichische und italienische Künstler und Künstlerinnen im Palazzo Forti in Sabbioneta eine Woche lang zusammen.

Art Brut und zeitgenössische Kunst haben sich wieder bei den Sequenzen, diesmal Sequenze Italia, getroffen. Das ganze wurde wieder von Helmut Pum und Ferdinand Reisenbichler organisiert, in Kooperation mit Peter Assmann und Daniela Rosi.

 

Das Thema: Sequenze e Origine | Sequenzen und Ursprung, wird auch in der Broschüre, die präsentiert wird, erörtert.

 

Am Freitag, 29. September um 19h gibt es zur Vernissage der Ausstellung der italienischen TeilnehmerInnen auch die brandneue Broschüre.

 

Galerie Tacheles und KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale

 

Anschließend an die Sequenzen Vernissage findet die

Finnisage der Ausstellung BASTARDE von Ferdinand Götz statt.

 

29. September, 20h. Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a

 

Performance Ferdinand Götz "Vom Wahn bessesen beim Besitz"

Parallel läuft der 2. Teil der Ausstellung auch im Schauraum des Kunstforum Salzkammergut. Traungasse 8.

 

Fr, 29. + Sa, 30. September

„EatArt“ – Kunstschmankerl im „Atelier am Markt“

 

Fotografie und Malerei

 

Atelier am Markt, Marktplatz 19.

 

Geöffnet während der

„Schmankerlroas“, eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Gmunden.

 

 

Sa. 30. Sept, 9-13 h

Der letzte GMUNDNER KERAMIKFLOH- und ANTIKMARKT dieser Saison

 

MAI bis SEPTEMBER jeden letzten Samstag im Monat

Marktplatz Gmunden

KERAMIK KAUFEN UND VERKAUFEN!

Sie suchen nach schöner Keramik, oder haben selbst den Keller voller

Gebrauchsgeschirr!

Dann kommen Sie zum Keramikfloh- und Antikmarkt als Käufer oder auch Verkäufer in die Keramikstadt Gmunden!

 

Infos, bzw. Anmeldung unter:

Verein zur Förderung europäischer Keramikkünstler

Tel: 0043 7612 794 406

eva.fuertbauer@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.at

oder KUNST:RAUMGMUNDEN, www.kunstraum-gmunden.com

 

ARTtreff "Lieben Sie Brahms?" in Bildern

Ein wunderbarer ARTtreff, gestaltet von Michaela Schausberger, bei dem vieles besprochen wurde- Johannes Brahms und Gmunden, die Sammlung, wie geht es weiter mit der Brahmssammlung, wie wichtig ist Kultur für eine Region und noch vieles mehr. Mit dabei waren, als GesprächpartnerInnen: Jutta Skokan (Intendantin der Salzkammergut Festwochen Gmunden), (Bürgermeister und Kulturreferent) Mag. Stefan Krapf, Ingrid Spitzbart (Direktorin der Kammerhof Museen), Walter Kienesberger (Komponist und Musikvermittler). Als GesprächspartnerInnen und MusikerInnen: Bernadette Filger (Cellistin), Gabriela Hessenberger (Pianistin), Rafaela Miller-Aichholz (Sängerin), Michaela Schausberger (Moderatorin und Sängerin). Begrüßt und gesprochen vom KUNST:RAUM Gmunden Duo hat Petra Kodym.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Schuhbetrachtungen

ARTtreff "Lieben Sie Brahms?"

Die KUNST:RAUM Gmunden ARTtreff Reihe bietet Gespräche über Kunst und Unkunst, was bewegt oder nicht, was gefällt oder nicht oder einfach plaudern mit Menschen die Interesse an Kultur haben – Ein Treffpunkt für Kunstinteressierte und Weltoffene.

ARTtreff findet vierteljährlich statt.

Diesmal wieder sehr spannend und mit tollen Diskussionsgästen und großartigen MusikerInnen, moderiert von unserer hochgeschätzten Freundin und Kollegin Michaela Schausberger!

MusikerInnen: Bernadette Filger, Gabriela Hessenberger, Rafaela Miller-Aichholz, Walter Kienesberger

Gesprächsgäste: Stefan Krapf, Ingrid Spitzbart, Jutta Skokan

 

Wir freuen uns auf viele interessierte BesucherInnen!

Linzer Kunstsalon

Sa. 16. bis So. 17. September

Linzer Kunstsalon und Designsalon

Landesgalerie Linz, Museumstraße 14, 4010 Linz

Eröffnung: Freitag, 15. September, 19.00 Uhr

Geöffnet 16. bis 17. September 2017

aus Gmunden dabei:

Kunstforum Salzkammergut mit den Künstlerinnen Anette Friedel, Elisa Treml, Ulrike Wintersteiger

und

Galerie 422 Margund Lössl

Freiraum.Kunst.Labor Eröffnung | Ferdinand Götz Bastarde

So, 10. September, 11.00

Freiraum.Kunst.Labor

Elisa Treml    www.elisatreml.at

Konrad Wallinger    www.konrad-wallinger.at

Markus Treml    www.markustreml.at

 

Elisa Treml zeigt Skulpturen aus Holz, Konrad Wallinger stellt seiner Ölmalerei neue Collagen gegenüber, Markus Treml experimentiert mit Sand und Farbe.

 

Vernissage am Sonntag, 10. September 2017 um 11 Uhr

 

Galerie der K-Hof Museen · Kammerhofgasse 8 · 4810 Gmunden

Zur Ausstellung spricht Heidi Zednik.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 13 – 17 Uhr · Samstag, Sonntag, Feiertage 10 – 17 Uhr

Ausstellungsdauer bis 8. Oktober 2017

 

 

 

 

Ab So., 10. September

Ferdinand Götz - BASTARDE

Ausstellungsdauer: 10. - 30.Sept.

FINISSAGE am 29. September, 20 h

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Galerie RaumSchauEck, Traungasse 8, Gmunden

ÖZ: Di - Fr jew. 9 - 11.30, Do auch 16 - 18.00, Sa von 10 - 13.00

 

 


VERANSTALTUNGSKALENDER SEPTEMBER + OKTOBER 2017


Eröffnung - KUNST AM HOF - So 3. 9. 2017 um 11 Uhr

KUNST AM HOF - Hollengut

 

 

Donna E. Price, Künstlerin (Austria/USA)

Paige Hamilton-Davis, Künstlerin/Schmiedin (USA)

 

 

 

Karl u. Andrea Muhr
Weinberg 8

4671 Neukirchen bei Lambach

 

 

Infos: 

office@karl-muhr.at

0676/5904411

        
 

Markus Treml · Holzskulpturen · Eröffnung 4.9. um 19.00

 

 

 

Markus Treml · Holzskulpturen

 

Ausstellungseröffnung

Montag, 4. September 2017, 19 Uhr

im Eggerstadl Altmünster

 

Begrüßung: Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger, BEd, BEd

Einführende Worte: Anette Friedel

 

Eggerhaus Altmünster 

am Wiesenhof 69 · 4813 Altmünster

 

Öffnungszeiten:

täglich von 15 bis 19 Uhr 

 

Ausstellungsdauer bis 17. September 2017

 

 

www.markustreml.at


KUNST AM HOF - So 3. 9. 2017 um 11 Uhr

Donna E. Price, Künstlerin (Austria/USA)

Paige Hamilton-Davis, Künstlerin/Schmiedin (USA)

 

Hollengut

Karl u. Andrea Muhr

 

Neukirchen bei Lambach

Sonntag, 3.9. um 11 uhr


Die Zutaten: alte-Eisen-Objekte wie Räder, Flaschenzüge, Kabeln, Heugeräte, Nägel usw. Ein alter Hof, der renoviert wurde. 


Die Besitzer wollten nichts von den alten Eisen-Objekten, die während Renovierungsarbeiten gefunden worden, wegwerfen, sondern eine zeitgenössische, abstrakte Skulptur schaffen. 
 
Um den alten Hof auszuzeichnen haben Andrea und Karl Muhr, der Künstlerin Donna E. Price (aus Altmünster am Traunsee) den Auftrag für eine Skulptur gegeben. Price hat ihre Kollegin, die amerikanische Künstlerin Paige Hamilton-Davis eingeladen, dieses Objekt mitzugestalten. 
 
Donna und Paige sind seit 1995 befreundet und haben viele verschiedene Projekte zusammen bearbeitet. Sie werden von 23. August - 3. September vor Ort am Hollengut arbeiten und eine neues Kunstwerk realisieren. 

Text von Donna E. Price

Fotos: © Regine Pots 2017

 

 

KUNST AM HOF

Hollengut
Weinberg 8, 4671 Neukirchen bei Lambach
office@karl-muhr.at
       0676/5904411

 

 

 


 



Ausstellungen während des 29. Töpfermarkts

29. Österreichischer Töpfermarkt 25. - 27. August 2017

TÖPFERMARKT in GMUNDEN – Der Keramiktreffpunkt für Keramikkünstler und Liebhaber aus ganz Europa

Jedes Jahr am letzten Wochenende im August treffen sich 130 Töpfer aus vielen Ländern Europas in der Keramikstadt Gmunden am Traunsee. Diese machen die Keramikstadt am Töpfermarktwochenende zum Treffpunkt des Töpferhandwerkes und der Keramikkunst und verwandeln den Rathausplatz und die Esplanade am zauberhaften Traunseeufer in eine Bühne für die europäische Töpfer-Elite.

Rathausplatz und Esplanade

 

Wie auch schon im Vorjahr freuen wir uns über die Kooperation von KUNST:RAUM Gmunden, Kunstforum Salzkammergut und Galerie Tacheles mit Eva Fürtbauer (Kulturabteilung der Stadt Gmunden)  und dürfen mit einigen Ausstellungen die Vielfalt des Töpfermarkts bereichern!

 

www.toepfermarkt.at

Vernissagen am 24. August

 

Vernissage: Donnerstag, 24. August 2017 - 18 Uhr

SALZFERTIGERHAUS

Ausstellung des Kunstforums Salzkammergut

INGO KREUTZER | FIGÜRLICHE PLASTIK

Ingo Kreuzer zeigt neue und erneuerte Plastiken, die alle 2017 entstanden. Nachdem die Dreidimensionalität nahezu ein Jahrzehnt aus Kreuzers Werk verschwunden war, bricht sie sich nun erneut Bahn. Die Passion für das Formen, aus der die jüngsten Arbeiten entstanden, ist buchstäblich mit Händen zu greifen; das Medium Kreramik steht dabei in idealer Weise für das Schaffen aus dem Nichts.

Ausstellungsdauer: 25. bis 27. August 2017

10.00 bis 18.00 Uhr

Salzfertigerhaus, Kirchengasse 4, Gmunden

 

 

Danach, um 19h:

 

VKB GALERIE

BAUGRÜNDE

Rainer Grilberger, Faye Hadfield, Yuti Kainz, Severin Pfaud, Elke Punkt Fleisch, Gerda Schoissengeier-Naderer, Mathias Tremmel

Eine Ausstellung von aktiven und ehemaligen Studierenden der Kunstuniversität Linz - Abteilung Plastische Konzeption/ Keramik

Ausstellungsdauer: 25. bis 27. August 2017

10.00 bis 18.00 Uhr

Vernissage: Donnerstag, 24. August 2017 - 19 Uhr

 

Zum Abschluss, um 20:30h:

 

SEESCHLOSS ORT - PALAS

Gruppenausstellung der Gäste 2017 - Finnland

Pirjo ERONEN; Maila KLEMETTINEN, Soile PAASONEN, Heidi PUUMALAINEN, Paula RUUTTUNEN, sowie Outi SARKIKOSKI (Teilnehmering der Symposiums "NOW"

Ausstellungsdauer: 25. bis 27. August 2017

10.00 bis 18.00 Uhr

Vernissage: Donnerstag, 24. August 2017 - 20.30 Uhr


Vernissagen am 25. August

 

FR 25. August um 20:30h

Galerie Tacheles u. KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale

Traungasse 12 und Marktplatz 14 | Gmunden

 

EUROPE NOW - 25. August - 7. September / intern. Keramik

Keramik-Symposium im Atelier am Traunsee (U.K.)

Europe NOW

Grenzenlose zeitgenössische Keramikkunst aus NOW-Europa

Mit Ucki Kossdorff, A, Heide Nonnenmacher, G, Szilvia Ortlieb, Hu, und Johanna Rytkola, Fi

Ausstellung mitgebrachter und im Symposium entstandener Werke, sowie

Aufbau und Enthüllung einer Gemeinschaftsarbeit auf dem Podest der von Vandalen zerstörten Skulptur „Untouchable Head“.

JULIANE LEITNER | ILLUMINATION!

FR 25. August um 20:30
im Kunst:Raum Gmunden und in der Galerie Tacheles
Traungasse 12 | Gmunden

Die Vernissage findet im Zuge der Ausstellungseröffnung
"Europe Now" der Keramikerinnen Ucki Kossdorff, Heike Nonnenmacher, Szilvia Ortlieb & Outi Sarkikoski statt.
Die Ausstellung ILLUMINATION ist ab FR 25.8. bis SO 1.10.2017 im Keller der Galerie Tacheles zusehen!

Öffnungszeiten während dem Töpfermarkt Wochenende:
FR, SA & SO von 10:00 bis 18:00
generelle Öffnungszeiten der Galerie Tacheles:
DI - FR 9:00 - 11:30; DO 16:00 - 18:00; SA 10:00 - 13:00

freelance artist | Juliane Leitner, BA MA
atelier lesa | leitner sculptural art
www.atelierlesa.com


Vortrag Sommerakademie Traunkirchen

Sonntag 20.08.2017, 11 Uhr

Vortrag im Klostersaal Traunkirchen

Warum gibt es überhaupt Kunst?

Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Pöppel, Hirnforscher, München/Peking

Seine große Affinität zur Kunst führte Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Pöppel in seiner Forschung zu oft interessanten Thesen das Verhältnis von Kunst und Wissenschaft betreffend. Er beschäftigt sich unter anderem seit Jahren mit Fragen der Ästhetik und der Kognitiven Erfahrungen von Kunst und mit der Natur des Kreativen.

In seinem Vortrag im Klostersaal Traunkirchen wird Ernst Pöppel erläutern weshalb Kunst (und im übrigen auch die Wissenschaft) aus Langeweile entsteht. Als Hirnforscher hat er manchmal eine andere, vielleicht absonderliche Sicht auf kulturelle Phänomene, doch lässt sich die Langeweile-These auf der Grundlage unseres evolutionären Erbes gut vertreten. Denn um die Langeweile zu überwinden, entdeckt man seine Kreativität; das wird an Beispielen aus der bildenden Kunst, der Dichtung, der Musik erläutert. Mit diesen Beispielen läßt sich des weiteren zeigen, dass Künstler ohne es zu wissen Naturforscher sind. In den Künsten zeigen sich besonders klar anthropologische Universalien und kulturelle Spezifika, also was uns kulturell verbindet, und was uns trennt.

Ernst Pöppel läutet mit seinem Vortrag die Akademie der Spiele ein, die ab kommenden Jahr in Traunkirchen Workshops anbieten wird. Sie wird die Internationale Akademie Traunkirchen, geleitet von Prof. Anton Zeilinger, erweitern: es entsteht ergänzend die Akademie der Spiele Traunkirchen. Der Philosoph und Universalgelehrte Leibniz, Gründer der Akademie der Wissenschaften im 18. Jahrhundert, wollte ursprünglich zusätzlich einen Ort schaffen, wo spielerisch und über kreative Prozesse die Welt erkundet, erfahren und erkannt werden kann. Im Umfeld der wunderbaren Landschaft rund um Traunkirchen soll ein Zentrum geschaffen werden, in dem sich Kunst und Wissenschaft begegnen, verbinden, aneinander reiben und in diesem Prozess Neues, Zukunftsweisendes ermöglichen.

Der Vortrag findet bei freiem Eintritt statt, um Anmeldung unter office@sommerakademie-traunkirchen.com wird gebeten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Dr. Julia Müllegger/Sommerakademie Traunkirchen

office@sommerakademie-traunkirchen.com

+43 664 1663813

www.sommerakademie-traunkirchen.com

https://www.facebook.com/SommerakademieTraunkirchen/


O'MIA - Ein Walzer muss es sein

Leichte Muse – hochkarätig im Multimedia-Gewand

 

O-MIA Operette Made in Austria bringt lebendige Operettengeschichte: Ildiko Raimondi und Herbert Lippert, international gefeierte Solisten der Wiener Staatsoper, präsentieren ein unterhaltsam-anspruchsvolles Programm. Sie machen unterstreichen damit, dass Operettenmusik auch im 21. Jahrhundert Genuss bietet und ihren Stellenwert hat.

 

Das Konzertprogramm spannt den Bogen vom Beginn der Operettengeschichte in Österreich, von der Mitte des 19. Jahrhunderts, bis hin zum Ende der Glanzzeit in den 1930-iger Jahren.

Die Gesang-Stars Ildikó Raimondi und Herbert Lippert stehen im Zentrum des Abends, der musikalisch mit der "Goldenen Operette" ansetzt und im "Spätsommer" des Genres ausklingt.

Eine imposante bewegte Videoprojektion als Bühnenbild verstärkt die musikalische und geschichtliche Dichte des Abends.

 

Zusätzlich begleitet die Moderation des historischen Journalisten Max Winter, dargestellt von Johannes Silberschneider, das Programm. Denn Leichtigkeit und Popularität der Musik können über die dramatische Situation nicht hinwegtäuschen: Wichtige Komponisten wie Emmerich Kalman und Paul Abraham mussten am Vorabend des Zweiten Weltkrieges emigrieren. Den Abend rundet ein von David Lippert arrangiertes und aus Operetten von Paul Abraham zusammengestelltes Medley ab. Instrumentiert hat Leo Eröd, womit diese jungen Künstler ein häufig verkanntes Genre mit zeitgemäßen Mitteln visionär positionieren.

 

Uraufführung: O-MIA Operette Made in Austria

„Ein Walzer muss es sein“

Termine:

Di. 15. 8., Gmunden, 20.00, Congresshalle & Toscanapark

Sa. 19. 8., Wien, 19.00, Bank Austria Halle, Gasometer

So. 20. 8., Wien, 19.00, Bank Austria Halle, Gasometer

 

 

  

MITWIRKENDE

Ildikó Raimondi (Sopran), Herbert Lippert (Tenor),                           

Johannes Wildner (Dirigent),

Sankt Florianer Sängerknaben (Leitung Prof. Franz Farnberger),

Johannes Silberschneider (Moderation als Max Winter)

Jugendorchester, IOIA  Internationales Orchesterinstitut Attergau -

A Project of the Vienna Philharmonic, Konzeption Manfred Corrine

PASSION - ein Zeitdokument von Carola Mair

FOTO Schwerpunkt ab 4. August


Veranstaltungen in den nächsten Tagen

 

 

 

 

In den kommen Tagen gibt es wieder Interessantes in Gmunden zu erleben.

 

 

Am Freitag, 21. Juli wird um 18h im Rahmen der Salzkammergut Festwochen  die Ausstellung "Apokalyptische Reiter" in der Hipp Halle Gmunden eröffnet.

Gezeigt werden aktuelle Arbeiten von Thomas Sturm, Thomas Redl, Manfred Peckl, Stefan Draschan, Max Piva, Thomas Draschan, Gerhard Gutenberger, Alexandra Baumgartner, Andreas Sturm und Lorenz Estermann.

Eröffnung "Porcelain Reflections"

KUNST:RAUM Gmunden unterstützen

 

 

Im Menüpunkt UNTERSTÜTZEN finden sich verschiedene Vorschläge KUNST:RAUM Gmunden bei der Eigenfinanzierung zu helfen.

20% des Gesamtbudgets müssen wir selbst finanzieren. Das ist eine Menge Geld und es wäre schön, wenn viele Menschen uns dabei unterstützen!

Schaut mal rein und teilt den Beitrag auf facebook, twitter oder google+. Danke <3

VERANSTALTUNGSKALENDER JULI | AUGUST

Unter Download auch als PDF!


Doppelvernissage FREITAG

PROJEKT:ZENTRALE M14 MACHT BETRIEBSURLAUB

Do 22.6. – Mi 5.7. 2017

 

PROJEKT:ZENTRALE M14

MACHT

BETRIEBSURLAUB 

 

 

Ab Donnerstag, 6. Juli 10h

sind wir wieder im Einsatz

für Kunst und Kultur!

GMUNDNER KERAMIKFLOH- und ANTIKMARKT

 

 

 

Samstag, 24. Juni, 9 - 13 Uhr

GMUNDNER KERAMIKFLOH- und ANTIKMARKT

 

MAI bis SEPTEMBER jeden letzten Samstag im Monat

Marktplatz Gmunden

KERAMIK KAUFEN UND VERKAUFEN!

Sie suchen nach schöner Keramik, oder haben selbst den Keller voller

Gebrauchsgeschirr!

Dann kommen Sie zum Keramikfloh- und Antikmarkt als Käufer oder auch Verkäufer in die Keramikstadt Gmunden!

Infos, bzw. Anmeldung unter:

Verein zur Förderung europäischer Keramikkünstler

Tel: 0043 7612 794 406, eva.fuertbauer@gmunden.ooe.gv.at

www.gmunden.at

oder KUNST:RAUM GMUNDEN, www.kunstraum-gmunden.com


Leo Kandl „Städte, Passanten. Fotografien 1974-2012“

DER RENOMMIERTE ÖSTERREICHISCHE FOTOGRAF LEO KANDL STELLT IN VÖCKLABRUCK AUS

Am Montag, den 19. Juni 2017 findet um 19.00 Uhr in der Stadtgalerie Lebzelterhaus Vöcklabruck die Eröffnung
zur Ausstellung von Leo Kandl „Städte, Passanten. Fotografien 1974-2012“ statt.
Kuratiert von Dr. Margit Zuckriegl (Kunsthistorikerin und Ausstellungskuratorin, Salzburg)

LEO KANDL 
Den Fotografen Leo Kandl (geb. 1944 in Mistelbach, lebt in Wien) mit einer Auswahl aus seinem umfangreichen fotografischen Werk zu präsentieren ist das Anliegen der Ausstellung „Städte, Passanten“. Sie ist dem Aspekt des Reisens, des Kennenlernens von unbekannten Personen gewidmet. Der 2015 in Salzburg mit dem Otto Breicha-Preis für Fotokunst des Museum der Moderne ausgezeichnete Künstler wird als sensibler Weltreisender gezeigt, als Neugieriger und Forschender. Kandl ist ein stiller und feinsinniger Beobachter, der die unterschiedlichsten Orte der Welt aufsucht, um dort seine Eindrücke zu dokumentieren. Das beginnt mit wenig spektakulären Orten seiner direkten Umgebung, dem Naschmarkt, den Stadtbahnstationen, Stehcafés oder den Fotografien der Serie Weinhaus aus den 1970er und 1980er-Jahren.
Kandl erzählt hier von Menschen und Orten, die nicht im Rampenlicht der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen und die meistens übersehen werden.
Passanten und Zufallsbegegnungen sind ein wiederkehrendes Moment im Werk von Leo Kandl. Waren es zunächst anonyme Porträts, die er auf der Straße einfing, so führte er in späteren Jahren mittels Annoncen und Kontaktanzeigen bewusst Treffen herbei. Um 2000 startete er die Serie Free Portraits, die auf umfassenden Vorbereitungen und Verabredungen mit ihm zuvor unbekannten freiwilligen „Modellen“ basiert. Das größte Potenzial für diese Serie fand Kandl in den multikulturellen und anonymen Szenarien der Metropolen New York und London.

In der VÖCKLABRUCK AUSSTELLUNG wird anhand von etwa dreißig Exponaten ein Überblick über Kandls Schaffen seit den 1970er-Jahren gezeigt.
 
Raum 1 widmet sich den „Free Portraits“. Raum 2 zeigt Stadtansichten. Raum 3 gestaltet sich mit Städtebildern aus Teheran und Moskau.
Raum 4 präsentiert „Orte in Wien“. Raum 5 ist der Bangkok-Studie gewidmet.
 
Leo Kandl stellt derzeit auch gemeinsam mit weiteren österreichischen Fotokünstlern in der Wiener Albertina aus.
http://www.albertina.at/oesterreich_fotografie
Weitere Informationen zum Künstler:
www.leokandl.net
Die Ausstellung in Vöcklabruck findet bis 1. Juli 2017 statt.

Sonntag: Ausstellungseröffnung ...vom fliessen...

 

Die drei Künstlerinnen Marie José Gröger van Meurs, Barbara Ritterbusch Nauwerck und Marlene Schröder stellen ihre gemeinsame Ausstellung im Kammerhof in Gmunden unter den Titel …vom Fließen…

Marie José Gröger van Meurs fällt beim Thema vom Fließen sofort „panta rhei“ (Heraklit)ein. Tatsächlich ist alles in- und um uns fließend , in Bewegung, was sie malerisch zum Ausdruck bringt.

Barbara Ritterbusch Nauwerck stellt in ihren Interpretationen in Holz die Kreativität in der Natur dar. Diese ist seit 400 Millionen Jahren in Entwicklung. Die Ästhetik der Holzmaserung wird mit den Augen und der Erfahrung der Biologin erarbeitet. Diese Zusammenschau stellt sie unter den Titel: "Wissenschaften - Narrenschiffe im Mahlstrom der Zeiten".

Marlene Schröder lässt in ihren Bildern Glas fließen.In ihren von der Natur geprägten Objekten entstehen Symphonien aus transparenten und opaken Gläsern mit starker Tiefenwirkung. Licht und „Durchlicht“ machen die WASSER-Bilder zu 3-dimensionalen Objekten.

Vernissage: 18. Juni 2017, 11Uhr

Eröffnung: Ferdinand Reisenbichler, Vorstand Kunstforum Salzkammergut

Ausstellungsdauer: 17. Juli 2018

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 13 -17 Uhr, Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr

Ausstellungsrundgang: Samstag 1. und 15. Juli 11 Uhr

Artist in Residence: Sabine Ott

Gerade habe ich die Künstlerin

Sabine Ott

kennengelernt, die im Juni Artist in Residence im Gastatelier in Gmunden ist.

Sehr beeindruckend ist ihre vielseitige und -schichtige Arbeit, die sehr gut in ihrem Buch fragile eingefangen wird, welches einen Rundgang durch Sabine' s Wohnatelier bietet und so vieles über ihre künstlerische Arbeit und auch ihre Lebensweise als Künstlerin erzählt.

Das Buch liegt bei uns in der Projekt:Zentrale auf.

Seht es Euch an. Besucht die Website sabineott.at/ oder sogar Sabine Ott selbst im Gastatelier im Toskanapark. Bitte vorher unter sabine.ott@chello.at oder 0650 890 3534 Kontakt aufnehmen.

POP ART

KUNST:SUPPE adé adieu baba servus pfiat di

Wir sind Suppen Kaspar

 

Da sich der Aufwand nicht lohnt und das Interesse an der KUNST:SUPPE gering ist, haben wir beschlossen keine KUNST:SUPPE mehr zu veranstalten.

Dafür werden wir öfter woanders auftauchen oder im Freien vor der Projektzentrale Kaffee mit den PassantInnen trinken und spontane kleine Aktionen starten.

 

VIELEN DANK an alle UnterstützerInnen und Suppenesserinnen!!!

KRG=HIP(P) Ausstellung mit SK8 ART

Alle, die das KRG=HIP(P) Festival mit F(l)airmarkt, SK8 ART, Vernissage und Stubenzwio Konzert versäumt haben, haben noch heute, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr die Chance sich die Ausstellung der SK8 ART Bilder in der Hipp Halle Gmunden anzuschaun. Besonders daran ist, dass man sich aus den großen Bildbahnen seinen eigenen Ausschnitt wählen kann und diesen zu sehr günstigen Preisen erwerben kann.

Kunst-Stadtführung am Freitag, 2. Juni, 16:30

 

FIB Gmunden präsentiert:

Kunst in Gmunden - KUNST-STADTFÜHRUNG
mit Heidi Zednik + Petra Kodym (Künstlerinnen)

Beitrag: Eintritt frei!

Treffpunkt: Projekt:Zentrale M14, Marktplatz 14

 

Bei einer Führung durch die Traungasse erfährst du „Background Infos“ zur „Kunst in der Traungasse“ und "Was ist Kunst:Raum Gmunden?"

Führungen durch: Kunst:Raum Gmunden (Projekt:Zentrale M14), Galerie Tacheles, Galerie Kunstforum Salzkammergut, RaumSchauEck und Atelierbesuch bei Christine Pahl im Atelier am Markt.

 

Ausklang im Adagio bei Mustafa Dahmani

www.fraueninbewegung.at  

KUNST:SUPPE Freitag 2. Juni!

 

Diesmal

 

Donna' s "Mixed Veggies" KUNST:SUPPE!


Projekt:Zentrale M14, KUNST:RAUM Gmunden, Marktplatz 14, 4810 Gmunden


jeden 1. Freitag im Monat von 11:30 bis 13 h


KUNST:SUPPE gratis für (Lebens)KünstlerInnen und gegen eine Spende für alle, die wollen oder können.

 

"Kommt KUNST:SUPPE essen, KUNST ist das Salz in der SUPPE!"
 

0 Kommentare

KRG=HIP(P) steht vor der Tür

Wir sind schon voll auf den Festival Betrieb in der Hipp Halle eingestellt! Am 20. Mai gehts los mit dem F(l)airmarkt, 25. Mai SK8 Art, 27. Mai Vernissage und anschließend Stubenzwio Konzert. Be there! oder: Kummz olle!

Kunstforum Salzkammergut präsentiert: Zeit für A. Zeit für F | Alois Mosbacher und Frenzi Rigling

Die Schau wird am So., 14. Mai um 11h in der Kammerhofgalerie Gmunden eröffnet.

Vorschau: Kino, Radio, Ausstellungen

Donnerstag, 3. Mai – 15:15 Uhr

NachmittagsKino

# Erik & Erika

110 Min. | Ö 2018 | Drama

Erik & Erika: 1966 beklatscht ganz Österreich die frischgebackene Weltmeisterin in der Damen-Abfahrt. 2014 sorgt die gleiche Person für ähnlichen Trubel in der TVShow Dancing Stars – allerdings als Mann. Die unglaubliche Geschichte von Erik(a) Schinegger, packend in Szene gesetzt von Reinhold Bilgeri, mit Cornelius Obonya, Marianne Sägebrecht, Ulrike Beimpold und Ausnahmetalent Markus Freistätter als Erika/Erik.

 

Samstag, 5.5.2018

Anja Jaunich' s DUNNERLITTCHEN live im Freien Radio Salzkammergut

zu Gast Lydia & Angela Nassall

Lydia Nassall ist Verlegerin, zusammen mit ihrer Schwester, Angela hat sie ein Buch herausgegeben: „Das kleine Dankeschön“

Von jedem verkauften Buch, geht € 1,-- an BKB Charity (leistet medizinische Hilfe für notleidende Menschen…engagiert sich für sozial benachteiligte Menschen, besonders auch in der Flüchtlingshilfe.)

 

Samstag, 5.5.2018, 19:30 h

Ausstellungseröffnung

Ottilie Grossmayer

VARIATIONEN ZU HIMMEL, HÖLLE„das Leben ist eine Faltanleitung“ (Marlen Mairhofer)

„Himmel und Hölle“, ein aus der Kindheit bekanntes Papierfaltspiel, verbindet jeder mit anderen Erinnerungen und Geschichten.

Wie im Leben liegt das Gute und Böse bei diesem Spiel ganz nahe beisammen. Nicht immer klappt alles wie eine Faltanleitung.

Ottilie Grossmayer spielt vom 5. Mai bis 9. Juni in der Galerie Kunstforum Salzkammergut und im Eck.Schau.Raum humorvoll, geheimnisvoll und ironisch mit Gut und Böse. In beiden Räumen in der Traungasse in Gmunden ermöglicht sie in fein illusionistisch gemalten Bildern und Objekten, mehr zu sehen als nur das Schöne.

Vernissage: Samstag, 5. Mai um 19 Uhr 30

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 9 – 11 Uhr 30

Donnerstag auch von 16 – 18 Uhr

Samstag von 9.30 – 12 Uhr

an Sonn- und Feiertagen geschlossen

 

Samstag, 5. Mai 2018, 18:00

Vernissage

METAMORPHOSEN

| Träume zu fliegen |

Hipp Halle Gmunden

Fotos, Videos, Projektionen, Installationen | Michael Wittig

Drahtflügel | Markus Moser

Live-Musik | Jan Morendo

Live-Bodypainting | Elisabeth Mader

Ein interdisziplinäres Projekt mit Fotografien von Michael Wittig

Riesige Insektenflügel aus Draht vom Scharnsteiner Künstler Künstler Markus Moser hingen in der Hipp Halle in Gmunden. Bodypainting-KünstlerInnen, die Menschen zu Insekten gestalteten und „Modelle“, die sich zu solchen gestalten ließen, waren dort schöpferisch tätig. Die zu Insekten gestalteten Menschen wurden vom Gmundner Fotografen Michael Wittig mit den Drahtflügeln fotografiert und sind Teil einer Reihe, die „Träume zu Fliegen“ visualisiert.

Die Ergebnisse werden nun erstmals öffentlich präsentiert. Am Samstag 5. Mai 2018 lädt Wittig um 18:00 Uhr zur Vernissage ein, bei der neben Installationen und Projektionen von Exponaten und Dokumentationen der Musiker Jan Morendo live auftreten wird. Bei einem Live-Bodypainting wird die aus Oberösterreich stammende Künstlerin Elisabeth Mader ein Model im Stil des Projektes „METAMORPHOSEN | Träume zu Fliegen |“ bemalen.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Hipp Halle Gmunden nach der Vernissage am Sonntag 06., Samstag 12. Und Sonntag 13. Mai von 10-18 Uhr, bevor sie ihren Weg in die weite Welt antritt.

© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
© Michael Wittig
© Michael Wittig

Kommende Veranstaltungen: Upcycling, Schreiben, Töpfern

Mittwoch 25. April, 15 bis 18 h

Kreativ-Cafe – Aus Alt mach Neu

Wir treffen uns zum Austausch und geselligem Miteinander. Aus Alt mach Neu – Upcycling: alte Kleidung und (scheinbar) nutzlose Stoffe verwandeln wir in neuwertige Kleidungsstücke oder dekorative Gebrauchsgegenstände. Du kannst auch gerne Handarbeiten mitbringen. Sonst…. Komm einfach vorbei und hol dir Anregungen.

Leitung: Ingrid Roshardt

Beitrag: € 4,- € 2,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Mittwoch 25. April, 18h

Schreiblust – Wie schreibe ich ein Buch

Sie wollen einen roman, eine Kurzgeschichte, oder eine Biografie schreiben? Gerne gebe ich Anregungen und unterstütze Sie bei Ihren Ideen. Ich freue mich schon sehr auf diesen schöpferischen Austausch!

Petruta Ritter, Schriftstellerin

Beitrag: € 7,- € 5,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Montag 30. April 18:30 Uhr

Vorbesprechung

Rund um Ton Entspanntes Gestalten mit Ton im Atelier am Berg

Wir unterhalten uns über das Material Ton und Sie schon Ihre Ideen einbringen, sowie das Atelier besichtigen. Dabei erfahren sie schon einiges über die verschiedenen Tonarten und Glasuren. Die Materialliste wird bei der Vorbesprechung ausgegeben.

Sie können noch entscheiden, ob Sie am Kurs teilnehmen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mit Ton in einer kleinen Gruppe (max. 4 Personen) experimentieren Sie nach Herzenslust mit Formen und Farben.

Wir bauen unsere Objekte mit Plattentechnik. Es gibt unzählige Möglichkeiten für Gestaltungen. Schalen, Kugeln… Aus einer Kugel kann ein Vogel werden und aus einer Platte ein kleines Relief. Strukturen aus der Natur oder Omas alte Spitzenborten liefern immer neue Ideen. Wer es klein und fein mag, gestaltet Schmuckelemente

Kurstermine:

Fr. 11. Mai 16:30 Uhr - 20:30 Uhr Arbeit mit Ton

Sa. 12. Mai 9:00 Uhr - 13:00 Uhr Fertigstellung, anschließend Trocknung und erster Brand

Do. 07. Juni 18:00 - 20:30 Uhr Glasurtermin, anschließend zweiter Brand

Kurskosten: € 80,00

Anmeldung per Email oder Telefon

Materialien werden extra verrechnet. (10 kg Ton 11€) Glasurfarben, Roh- und Glasurbrand nach Größe und Farbmenge. Eine kleine Jause steht bereit. Ich freue mich auf Sie und lasse mich gerne überraschen, wie kreativ unsere gemeinsamen Stunden werden.

 

Atelier Kreativ am Berg

Christa Rinnerberger

Kollmannsberg 49, 4814 Neukirchen bei Altmünster

atelier@kreativamberg.at

www.kreativamberg.at


HEUTE! MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungskalender

 

Unseren beliebten Kulturveranstaltungskalender gibt es noch für Termine bis Ende April in gedruckter Form.

 

Von Mai 2016 bis April 2018 haben wir den Kalender in Zusammenarbeit mit Martin Stockhamer von Stolligraphic  in gedruckter Form herausgegeben. Für eine Weile wurden 150 Exemplare mit anderen BesucherInnen Infos von der Tourismusregion Traunsee an Gastronomie und Hotels versendet. Mit einer Auflage von 420 Kalendern konnten wir für viele Kulturinteressierte einen guten Überblick über die Veranstaltungen in der Traunstein Region anbieten.

Dieses Angebot wurde auch sehr gut angenommen.

Der Kalender im Format A3 wurde jeweils für 2 Monate beidseitig bedruckt gestaltet.

 

Ab Mai gibt es unseren Kalender ausschließlich online auf der Kalender Seite dieser Website.

Außerdem werden wir Veranstaltungen immer wieder hier auf der Blogseite featuren.

 

Soroptimist Club Traunsee – Some like it hot

 

Traude Holzer kommt mit „neuem“ Programm in die Landesmusikschule Gmunden.

Im gewohnten Jahresrhythmus präsentiert der SI Traunsee unter der diesjährigen Präsidentschaft von Elke Pavelka einen musikalischen Leckerbissen. Die Landesmusikschule taucht am 21. April, ab 19.30, für einen Abend in den Glanz von Hollywood ein.

Und nein, der Bandname ist kein Zufall! Patin ist die beste Filmkomödie aller Zeiten (AFI – Amerikanisches Filminstitut) von Billy Wilder. Und es geht wirklich heiß her, wenn die Truppe auf der Bühne steht. Nun muss der Mensch aber in die Welt hinaus, will er zuhause auch was gelten. So sind sie unweigerlich und musikalisch in der Traumfabrik an der Westküste der USA gelandet! Die legendärsten Filmsongs werden von SOME LIKE IT HOT über die Bretter, die die Welt und sonstiges bedeuten, geschmettert! Lieder, die jeder kennt, aber noch keiner so gehört hat!

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „Gmunden hilft Gmunden“ zugute. (gw)

Wann: 21. April 2018, 19.30

Karten: € 24,-

 

https://www.openpr.de/news/1000256.html

MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST mi retten? T SHIRTS

Diese T - Shirts sind ganz frisch bei uns eingetroffen und sie sind ein richtiger Blickfang!

Unser fantastischer Grafiker Martin Stockhamer (Stolligraphic) hatte die Idee und hat uns mit seiner Arbeit unterstützt.

Wenn auch ihr KUNST:RAUM Gmunden unterstützen wollt und noch dazu ein so freshes T- Shirt euer eigen nennen, dann freuen wir uns!

Erhältlich in verschiedenen Größen, Ladies cut oder gerader Schnitt, in der KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale. Marktplatz 14, Gmunden und bei Veranstaltungen des Kunstforum Salzkammergut. Gegen eine Spende von 20 € seid ihr dabei.

Zum Beispiel morgen, So. 8. April, ab 11 h in der Kammerhofgalerie im Kammerhofmuseum Gmunden zur Eröffnung der Mitglieder Ausstellung.

Ausstellung in der KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale

Hilde Schinka "Mal" schaun was kommt

bis 28. April

Marktplatz 14, Gmunden

In unserer Veranstaltungsreihe "by the Artist" bieten wir Kreativen und KünstlerInnen die Möglichkeit ihre Arbeit zum ersten Mal der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Diesmal wurde die Künstlerin von der Bildauswahl, über Rahmung und Präsentationsform bis hin zur Ausstellungsgestaltung und Hängung/ Aufbau betreut und unterstützt. Darüber hinaus hat unser Grafiker von Stolligraphic das Plakat entworfen und wir haben die Öffentlichkeitsarbeit übernommen.

Gmundens Frühling am See- wir haben auch länger offen. Freitag 16- 21 h. Samstag 10- 13 h.


Unter dem Motto „Frühling am See“ laden die Gmundner Innenstadtbetriebe herzlich zur Modenschau in der festlich geschmückten Kirchengasse ein. Beim Late Night Shopping bis 21.00 Uhr können Sie gemütlich durch die Geschäfte spazieren, da und dort verweilen und sinnlichem Genuss nachgehen.

 

Auch die KUNST:RAUM Projekt:Zentrale am Marktplatz 14 hat am Freitag, 23. März von 16 bis 21 h geöffnet und auch am Samstag erwarten Euch von 10- 13 h Regine Pots und Natalie Weismann mit ihren selbst erzeugten Produkten und ihrem Kunsthandwerk. Hauben, allerhand Umgarntes, entzückende Eierwärmer und andere schöne Dinge, die das Leben aufputzen! Auch Kuchen und Tee wird es geben.

 

Schaut rein!

 


Es kommt wieder Farbe in die Traungasse

Foto (c) Regine Pots
Foto (c) Regine Pots

Bald werden wieder Fahnen in der Traungasse wehen, die Motive stammen von der Fotografin und Kunstforum Salzkammergut Mitglied Regine Pots!

Außerdem haben alle Kunsträume in der Traungasse/ am Marktplatz Gmunden spannende Veranstaltungen geplant.

Am Donnerstag den 5. April findet ab 18:30 h schon die Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse statt:

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden

by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

Macht mit! Salzkammergut 2024- Kulturhauptstadt Europas

Das Team zur Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 freut sich über Beteiligung, Ideen, Projektideen, Meinungen!

 

Auf der Website: https://www.salzkammergut-2024.at/

findest Du unter SEI DABEI alle Informationen darüber.

 

Es gibt dort auch einen online Fragebogen

 

Ein Kulturentwicklungsplan für die Region wird erarbeitet, wir hoffen sehr, dass dieser dann von den Gemeinden umgesetzt wird. Auf jeden Fall ist das ein ganz spannendes Projekt und eine interessante Zeit für Kunst und Kultur im Salzkammergut.

" Das Salzkammergut wird seit Jahrtausenden bewohnt und belebt. Es erstreckt sich über drei Bundesländer und beinhaltet eine Vielzahl an Gemeinden - jede von ihnen mit einer eigenen Geschichte.

Nun bewirbt sich das Salzkammergut mit Bad Ischl als Bewerberstadt für den Titel 'Kulturhauptstadt Europas 2024'. Das bietet die Chance unsere Region im europäischen Kontext neu zu denken, ihre Stärken und Schwächen zu analysieren und eine langfristige Perspektive zu entwickeln.

Als Basis für die Bewerbung wird ein regionaler Kulturentwicklungsplan formuliert, der nachhaltig als kulturpolitischer Handlungsrahmen dienen wird. Miteinbezogen werden dabei auch Querschnittthemen wie Bildung, Mobilität, Arbeitsmarkt, Baukultur, Infrastruktur, Wirtschaft, Tourismus, Migration, Politik, Umwelt,...

Salzkammergut 2024 richtet sich an alle Menschen, die sich mit der Region verbunden fühlen und vor Ort leben. Das, was unsere Region ausmacht und wie wir gemeinsam im Salzkammergut leben wollen, geht uns alle an!" (Zitat Website Salzkammergut 2024)

KRG präsentiert by THE ARTIST: Hilde Schinka. Im Rahmen der Tripel Ausstellungseröffnung am 5. April

 

Donnerstag, 5. April

ab 18:30 h

Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

 

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 5. April, 18:30 h

KUNST:RAUM Gmunden.  by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden


Veranstaltungen in den nächsten Tagen: Geschichten, Musik und Film

Mittwoch, 7. März ab 15 h

"Gmundner G'schichten" mit Heinz Schiesser und Eva Rosenauer

Stadtbücherei Gmunden

In gemütlicher Runde plaudern wir darüber, wie's denn früher so war in unserer schönen Stadt: Gibt's denn alle Häuser von damals noch? In welchen Geschäften hat man denn eingekauft? Was haben denn die Kinder damals so gemacht an einem freien Nachmittag? EtcEtcEtc

Der G'schichten gibt's sicherlich genug und auch an Kaffee und Kuchen wird es nicht mangeln. Das heißt, die besten Voraussetzungen für einen höchst vergnüglichen Nachmittag wären gegeben.

 

Samstag 10. März, 16 h

Mezzo, Ohlsdorf

»Saitenzauber – Hackbrett und Gitarre«

Familienkonzert der Jeunesse Gmunden

Mit den prachtvollen und zugleich auch fein ausgehörten Klängen ihres Instruments hat die junge Linzer Hackbrettvirtuosin Katharina Dürrschmid bereits international Aufsehen erregt. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Linz stammenden Gitarristin und mehrfachen Preisträgerin bei »Prima la musica« Melanie Lampl programmiert Dürrschmid spannende Kombinationen zwischen Alter und Neuer Musik. Dabei erforschen die beiden Musikerinnen im Jeunesse Familienkonzert am 10. März 2018 in Gmunden die »vielsaitigen« Klangwelten ihrer Instrumente – von Originalwerken für das Salterio, die barocke italienische Form des Hackbretts, bis zu Musik von Claude Debussy, Robert Schumann und Fritz Kreisler.

 

Samstag 10. März, 19 h

SIMON WAHL solo acoustic guitar

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört? Als „ONE Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele. Als „MEISTER der Melodien“ lässt er die Hörer in andere Welten eintauchen.

Eintritt: € 10,-

 

Samstag 10. März, 19:30 h

BEST OF NEST – OSTERFESTSPIEL

Konzert mit LesungChor Ad Libitum und Katharina Stemberger

Pfarrkirche Traunkirchen

Da Pacem: Als eines der bedeutendsten Ensembles seines Genres im österreichischen Musikleben bringt der Chor Ad Libitum unter der musikalischen Leitung von Heinz Ferlesch Musikkompositionen vom Barock bis zur Gegenwart zum Erklingen. Dargeboten werden dargeboten werden u.a. Werke von Heinrich Schütz, Erik Esenvalds, Gustav Mahler, Johannes Brahms, Reynaldo Hahn und Arvo Pärt. – Die beliebte Schauspielerin Katharina Stemberger schlägt mir den gelesenen Texten einen Bogen von den Psalmen des Propheten Jesaja über die mittelalterlichen Schriften des Mystikers Meister Eckhart bis hin zu Gedichten von Christine Lavant u.a.

Infos und Tickets unter: www.festwochen-gmunden.at I www.facebook.com/salzkammergut.festwochen

 

Montag, 12. März, 18:15 h

Der fremdsprachige Film

Kino Gmunden

The Leisure Seeker (Das Leuchten der Erinnerung) – 112 Min. | F, I 2017 | Drama, Abenteuer

Englisches Original mit deutschen Untertitel

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden und ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt

Gmundner Gschichtn
Gmundner Gschichtn
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Foto: Simon Wahl
Foto: Simon Wahl
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
The Leisure Seeker
The Leisure Seeker

Veranstaltungen im März- präsentiert von KUNST:RAUM Gmunden

Auch zum Runterladen als PDF unter DOWNLOAD

Morgen! Große Doppelausstellungseröffnung: REISENBICHLER | WALLINGER


Hünstler Geschichten mit Eira

 

 

 

 

Unser Projekt Hund EIRA

hat ein Buch geschrieben!

 

Weil er zweisprachig ist, hat er das Buch auf Deutsch UND auf Englisch geschrieben.

 

Hier könnt ihr schnupper-blättern 

 http://www.arthaus4.at/eira/ 

(er ist natürlich auch Teil von ARThaus4)

 

Das Buch ist in der Projekt:Zentrale M14 erhältich,

wo ja Eira auch arbeitet. 


Menschenrechte | Film | Essen _kommende Veranstaltungen

Mittwoch, 14. Februar ab 17 h

One Billion Rising in Gmunden – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen mit

Öffentliche Veranstaltung am Rathausplatz in Gmunden

Unterstützung des Gewaltschutzzentrums Gmunden

Alle sind eingeladen und willkommen

Auf FB unter: One Billion Rising Gmunden

 

 

Dienstag, 20. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Arthur & Claire

Zwei lebensmüde Menschen finden mithilfe des anderen unerwartete Hoffnung für ihr Leben. Unterfüttert mit schwarzem Humor und einer Portion La-

konie entwickelt sich das Drama zu einer abenteuerlichen

Begegnung zweier Menschen, die sich selbst im Zuge einer

einzigen Nacht völlig neu kennenlernen.

Österreich/Deutschland/Niederlande 2018 - Regie: Miguel Alexandre

- Drehbuch: Miguel Alexandre, Josef Hader (nach dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel) - Mit: Josef Hader, Hannah Hoekstra – OdF

 

Freitag, 28. Februar, 17 h

Internationales Essen

Interkulturelles Beisammensein zur Stärkung des Verständnisses zwischen den Kulturen. Mitkochen erwünscht! Herzliche Einladung an alle!

Veranstalter: FIB, Freiwilliger Beitrag!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Dunnerlittchen Jubiläumssendung nachhören

 

 

 

Anja Jaunich feierte 1 Jahr "Dunnerlittchen", KUNST:RAUM Gmunden war ins Freie Radio Salzkammergut Studio eingeladen. Thema: Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen, V-Day, One Billion Rising.

 

Hier zum Nachhören:

 

https://cba.fro.at/359678

Vorschau. KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen 2018

Auch 2018 wird es wieder sehr feine KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen geben. Zum Beispiel:

 

Sonntag, 4. Februar

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kulturausschuss Vorchdorf, Bettina Hutterer, Kunstwerkstatt Lebenshilfe Gmunden, Galerie Tacheles

 

FENSTERKONZERT in der Traungasse

mit großem Kinderchor Finale

Kuratiert von Michaela Schausberger

21. Juni, 18h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden mit Gmundner Musiker*innen und der Brahms Volksschule Gmunden

 

 

MUSIC time mit der Kompositionsklasse der Anton Bruckner Privat Universität unter der Leitung von Prof. Renald Deppe

24. April, 19h

Kammerhofgalerie Gmunden

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kammerhof Museen Gmunden, Michaela Schausberger und Anton Bruckner Privat Universität

 

Ausstellung BRAHMS MIT SCHLECHTEN NOTEN

Galerie Tacheles und Galerie Kunstforum Salzkammergut

17. Juni, 11h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Landesmusikschulen Gmunden + St.Georgen i.A., Lebenshilfe Kunstwerkstatt Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

Outside Tacheles
Outside Tacheles
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel

4 Tage Kultur intensiv und mehr

Heute!

1. Februar, 20h

Kino Ebensee

Vagina Monologe

Das preisgekrönte Bühnenstück basiert auf den von #VDay Gründerin #Eve Ensler geführten Interviews mit mehr als 200 Frauen.
Sie stellte den Frauen folgende Frage: Wenn deine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen?
Das Ergebnis: Eine Episodensammlung von Monologen. So reichen die Beschreibungen von einer Vergewaltigung in Bosnien über die ersten sexuellen Erfahrungen einer Dreizehnjährigen bis hin zu Erzählungen einer über 70 Jahre alten Frau. Die einzelnen Monologe sind dabei von unterschiedlichem Tenor, mal ernst, poetisch oder humoristisch, und wurden immer wieder aktualisiert. So feiert das Stück mit Humor und Anmut die Sexualität und Stärke von Frauen und die unterschiedlichen Stimmen erheben sich gemeinsam zu einem kollektiven Getöse, um die Hinterhältigkeit von Gewalt auf allen Ebenen anzugehen.
Sämtliche Einnahmen aus der Benefizlesung gehen an das Frauenforum Salzkammergut.
Eine Kooperationsveranstaltung im Rahmen der weltweiten Bewegung gegen Gewalt an Frauen und Mädchen von Frauenforum Salzkammergut, KINO EBENSEE und Universität Mozarteum Salzburg/Institut für Gleichstellung und Gender Studies

 

2. – 7. Februar

Schneegestöber der Salzkammergut Festwochen

Stadttheater Gmunden

Programm: www.festwochen-gmunden.at

 

Freitag, 2. Februar ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Freitag, 2. Februar, 19 h

Ausstellungseröffnung

fröhlich/verkehrt

Paul Jaeg von Gosau

Ausstellungsdauer bis 24. Februar

Gezeigt werden zeitgenössische Werke, die der späten Postmoderne zugerechnet werden und gesellschaftliche Themen aufgreifen, die durch künstlerische Hervorhebungen in einem neuen Licht erscheinen - und dadurch zu möglichen Veränderungen aufrufen!

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, 4810 Gmunden

geöffnet zu den Öffnungszeiten der Galerie Tacheles

und

Galerie Raum.Schau.Eck. Traungasse 8, Gmunden

Geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten

 

Samstag, 3. Februar, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

 

Sondersendung zum Thema „One Billion Rising – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen“

 

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 4. Februar, 14 h

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

 

Dienstag, 6. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Eine bretonische Liebe

Zwei von Belgiens größten Stars geben sich die Ehre in dieser

schwungvollen Komödie mit Tiefgang um die „richtige“ und

„falsche“ Liebe. Es geht um Männer in all ihren Ausprägungen

und um Frauen mit viel Drive. - Rundum gelungen, zugleich

messerscharf und ungemein charmant.

Frankreich/Belgien 2017 | 99 Min - Regie: Carine Tardieu - Mit: François Damiens, Cécile de France, Guy Marchand u.a. - dt. Fassung

Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Paul Jaeg von Gosau
Paul Jaeg von Gosau
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf

Ausstellung.Literatur.Tanz.Zeichnen. Die kommenden Termine

Freitag, 19. Jänner, 18:30 h

Kunst im FiB mit Heidrun Deringer

Sie ist Mitglied der Academie Europeenne des Arts, ein europäischer Kunstkreis. Heidrun Deringer ist nominiert für den internationalen Kunstpreis „Palm Award 2017“. Eine hochkarätige Künstlerin kommt in die Räume des FiB, feiert das mit uns in gemütlicher Stimmung und steht gerne für ragen zur Verfügung.

Ausstellungsdauer: Jänner bis März

Beitrag: Freiwillige Spenden!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Samstag, 20.Jänner, 19 h

Melange der Poesie

Buchpräsentation, Lesung und Vernissage

Mit Barbara Rieger (Schriftstellerin / Präsentation und Lesung), Alain Barbero (Fotografie), Niklas Naumann (Schriftsteller / Lesung)

Barbara Rieger und Alain Barbero haben in „Melange der Poesie“ 55 österreichische AutorInnen - Friederike Mayröcker, Robert Schindel, Teresa Präauer, Gustav Ernst u.v.m. - am wohl klassischsten aller Wiener Orte inszeniert: im Kaffeehaus – natürlich in Schwarzweiß. Entstanden sind Bilder voller Poesie und literarische Texte, welche die große Bandbreite der österreichischen Literatur zeigen.

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

 

Samstag, 20. Jänner, 15-18 h

Einladung zum Tanzfest

Ein Tanzfest für Frauen und Mädchen von hier und aus verschiedenen Kulturen

mit viel Musik und etwas zum Trinken und Essen. Eintritt frei!

Pfarrsaal Altmünster, Altmünster

Anmeldung bis 18. Jänner erwünscht. Silvia Drach-Reisenbichler 0699 / 1256 7202

 

Montag, 22. Jänner, 19 h

ausDRUCK-DRUCKraus

Otelo Vorchdorf

Entspanntes und entspannendes bildnerisches Gestalten nach Feierabend.

Das monatliche Treffen von zeichen- und gestaltungsfreudigen Menschen, die sich immer wieder neuen Themen widmen.

Kurze Einführung in die Technik sowie Aufwärmen mit Bettina Hutterer

Im Anschluss freies bildnerisches Gestalten nach Lust und Laune.

kein Kostenbeitrag, Anmeldung: otelovorchdorf@gmail.com

 

Dienstag, 23. Jänner | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Voll verschleiert

Voll verschleiert ist der neueste französische Komödien-

hit zu einem brennend aktuellen Thema. Sie trifft mitten ins

Schwarze und ist großartig besetzt.

Frankreich 2017 - 98 Min - Regie & Buch: Sou Abadi - Mit: Félix Moati, Camélia

Jordana, William Lebghil, Anna Alvaro, Carl Malapa u. a. - dt. Fassung

Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
ausDRUCK-DRUCKraus
ausDRUCK-DRUCKraus

Literatur und Bildende Kunst | Veranstaltungen in den kommenden Tagen

Freitag, 12. Jänner ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner ab 19 h

Ausg'lesen is!,

Dritter Literaturheuriger in der Stadtbücherei Gmunden

Am Heurigenabend wird der „Ausg’lesen is!“-Buschen bei der Stadtbücherei ausg’steckt und die Bücherfreunde treffen sich zu einem geselligen Beisammensein in der Traungasse 4, um die Qualität von "Siddhartha" von Hermann Hesse und „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen ausgiebig zu diskutieren. Das sollte für Literaturfreunde anregende Stunden mit einem „Gemischten Satz“ an interessanten Meinungen zum gelesenen Werk ermöglichen.

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, spendieren wir die eine oder andere Flasche ebendieser vielschichtigen Weinsorte für die engagierten Rezensenten.

Nähere Informationen gibt’s in der Stadtbücherei Gmunden: Tel. 07612 794-430

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner, 19:30 h

Franz Blaas "Stille Zeichnungen" und Alexander Fasekasch "spontan"

Eröffnung: Donnerstag 18. Jänner, 19.30 Uhr

Galerie in der Schmiede, Dörnbacherstraße 3-5, 4061 Pasching

Einleitung: Mag. Andreas Strohhammer, Lentos Kunstmuseum Linz

Weiter Infos in Kürze unter: http://www.galerieinderschmiede.at

Fasekasch-Thinking monkey_2017
Alexander Fasekasch-Thinking monkey_2017
Franz Blaas 2012
Franz Blaas 2012

Jänner Öffnungszeiten

Die Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden hat im Jänner wie folgt für Sie | Euch | Dich geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Hot off the press! KUNST:RAUM Gmunden 2018 Kalender Jän|Feb

Jetzt ganz frisch: Unser Veranstaltungskalender für Jän + Feb. Auf der Website auch zum Downloaden oder in der Projektzentrale in Druckform.

 

https://www.kunstraum-gmunden.com/download/

Veranstaltungen 1.- 10. Jänner 2018

Montag, 1. Jänner, 18:15 h

Paddington 2

Kulturinitiative 08/16 und Stadtkino Gmunden

Stadtkino Gmunden

 

Ab Freitag, 5. Jänner

Ausstellung

Ernst Spiessberger – Stop Motion Film Kulissen

Galerie Raum.Schau.Eck., Traungasse 8, Gmunden

Ernst Spiessberger im Gastatelier der

Villa Stonborough-Wittgenstein in Gmunden

Austellungsdauer: Fr. 05. Jänner - So. 27. Jänner 2018

Geöffnet zu den üblichen Geschäftszeiten

 

Samstag, 6. Jänner, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

Zu Gast: Regine Pots

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 7. Jänner, 16 h

Landesmusikschule Gmunden

Vera Karner (Klarinette), Dominik Wagner (Kontrabass), Maciej Skarbek (Klavier)

»Gassenhauer – Gassenbauer«

Ludwig van Beethoven Klaviertrio B-Dur op. 11 »Gassenhauer-Trio« (3. Satz)

Wolfram Wagner Fantasiestück | Trio für Kontrabass, Klarinette und Klavier

Johannes Brahms Trio a-Moll op. 114

sowie Werke von Max Bruch, Mark Chaet, Akos Banlaky und Georg Breinschmid

Beethovens berühmtes »Gassenhauer«-Trio trifft auf neue »Ohrwürmer«.

Infos und Karten: Jeunesse Gmunden │ Tel: +43 664 739 262 13

E-Mail: gmunden@jeunesse.at | www.jeunesse.at

Weiterer Vorverkauf: Filialen der Erste Bank und Sparkassen

Buchhandlung KOchLIBRI, Theatergasse 16, 4810 Gmunden

 

Dienstag, 9. Jänner, 18:15 und 20:30

Stadtkino Gmunden, Kulturinitiative 08/16

Maudie

Maudie erzählt die wahre und berührende Geschichte von

Everett und Maud, die durch ihre Liebe füreinander das größte

Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erleb-

te Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre

Gemälde hängen heute in vielen Kunstsammlungen weltweit.

Kanada/ Irland 2016 - 116 Min - Regie: Aisling Walsh - Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett, Gabrielle Rose, Zachary Bennett - dt. Fassung

 

Mittwoch, 10. Jänner | 8:30 + 9:45

Landesmusikschule Gmunden

ÜBER’S FÜRCHTEN

Franziska Adensamer / Schauspiel, Akkordeon, Perkussion, Konzept

Julia Ruthensteiner-Schwarz / Schauspiel, Gesang, Klavier, Konzept

Florian Fennes / Schauspiel, Klarinetten, Saxophon

Matthias Schwetz / Schauspiel, Trompete, Posaune

MUSIKTHEATER ÜBER UND GEGEN ANGST

Die Angst ist überall! Sie sitzt im Nacken, versteckt sich unter dem Bett und bringt selbst die Stärksten zum Zittern. Oft kommt sie plötzlich und unerwartet, dann wieder auf leisen Sohlen. Manchmal ist sie groß und aufdringlich, manchmal klein und heimlich. Mit viel Humor und frechen Tönen sind die beiden Freundinnen Schulz und Franz allerlei Ängsten auf der Spur. Sie wollen die Angst kennenlernen und sie das Fürchten lehren. Hilfe bekommen sie dabei von zwei tapferen Musikern, die mit Posaune, Klarinette und Trompete ausgerüstet sind und den verschiedenen Ängsten ordentlich den Marsch blasen. Im Musiktheater »Über‘s Fürchten« geht es den Ängsten auf humorvolle und unterhaltsame Weise an den Kragen – mit jazzigen oder zeitgenössischen Klängen und Liedern, die uns helfen, mutig durchs Leben zu gehen.

Eine Produktion der Jeunesse

Anmeldung & Infos +43 664 739 262 13

E-Mail gmunden@jeunesse.at

EUR 4,– (Begleitpersonen frei)

In Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule Gmunden und der Stadtgemeinde Gmunden

Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright Anna Linda Photographie, Copyright Regine Pots
Copyright: Anna Linda Photographie, Copyright: Regine Pots
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak

Projekt:Zentrale Öffnungszeiten

Am 22. 12. haben wir noch normal, von 10-13 + 14-17h geöffnet.

 

Dann startet unser Betriebsurlaub.

 

Im Jänner haben wir an folgenden Tagen wieder geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Das KUNST:RAUM Team wünscht schöne Feiertage

Wer will nochmal? Wer hat noch nicht? DAS CROWDFUNDING FINALE

Wir läuten das CROWDFUNDING FINALE ein und bedanken uns nochmals herzlichst bei allen, die uns so wunderbar unterstützt haben. Danke, ihr seid großartig! Noch fehlt jedoch einiges zum Ziel! Wir geben noch einmal Gas. Es sind noch 2 Tage Zeit. Bitte helft mit und teilt noch einmal was das Zeug hält.

Oben: Der Link direkt ins Crowdfunding Glück. Goodies, Goodies und nochmal Goodies! Unglaubliche Goodies. Fantastische Goodies. Unbezahlbare Goodies.

Ihr kennt jemanden, der schon immer eines der Goodies haben wollte oder eines brauchen könnte? Dann sagt es noch schnell weiter!

Eine Radiosendung winkt, ein großes Kunst Bankett, eine Kunstwanderung und noch einige andere einmalige Goodies.

Helft mit, dass es ein GRANDE FINALE wird und wir zum Ziel kommen!

 

Ein herzliches Dankeschön von Heidi und Petra!

 

P.S.: Dieses Posting kann auf Facebook, Twitter, Google+ und per E-Mail geteilt werden

Morgen! Advent in der Stadtbücherei

Advent in der Stadtbücherei , Freitag, 15.12.2017, ab 16.00 Uhr

Lassen Sie sich bei uns auf das Weihnachtsfest einstimmen!

Bei Plaudereien, Süßem und Saurem und einem guten Häferl Punsch wird die Zeit in unserem wunderschönen Innenhof wie im Fluge vergehen...

Und ab 17.00 Uhr wird es für die Kinder besonders interessant:

Geschichten von den lustigen Streichen der Tigerbande werden vorgelesen. Da geht’s um einen Schneckenauflauf, um eine selbstgemachte Eislaufbahn oder um umgefärbte Weihnachtskugeln.

Neugierig geworden? Die Gmundnerin Brigitte Herzog hat diese als Kind selbst erlebt und im Erwachsenenalter aufgeschrieben. Sie sind 2017 unter dem Titel „Frau Haas-Geschichten“ erschienen.

 

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, 4810 Gmunden, Tel. 07612/794-430, buecherei@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.bvoe.at, Instagram: @stadtbuecherei_gmunden

Achtung!Achtung! Nur noch 8 Tage Crowdfunding

 

 

 

Aufwachen liebe Kunst und Kultur Unterstützende. Der Winterschlaf muss noch ein bisschen warten!

 

Wir haben noch 8 Tage für unsere Crowdfunding Kampagne und wir brauchen nur noch €12.000,-

 

Das schaffen wir, oder?

 

Einfach auf www.wemakeit.com/projects/kunst-raum-gmunden clicken und unterstützen.

 

Dann müsst ihr euch später nicht über verwaiste Gassen und Leerstände wundern und euch nicht fragen: "Warum macht denn jetzt niemand mehr ARTtreffs, Kunstsonntage, Kunstfeste, Performances, Ausstellungen, Veranstaltungskalender, etc. etc.?"

Vorschau: Kino, Radio, Ausstellungen

Donnerstag, 3. Mai – 15:15 Uhr

NachmittagsKino

# Erik & Erika

110 Min. | Ö 2018 | Drama

Erik & Erika: 1966 beklatscht ganz Österreich die frischgebackene Weltmeisterin in der Damen-Abfahrt. 2014 sorgt die gleiche Person für ähnlichen Trubel in der TVShow Dancing Stars – allerdings als Mann. Die unglaubliche Geschichte von Erik(a) Schinegger, packend in Szene gesetzt von Reinhold Bilgeri, mit Cornelius Obonya, Marianne Sägebrecht, Ulrike Beimpold und Ausnahmetalent Markus Freistätter als Erika/Erik.

 

Samstag, 5.5.2018

Anja Jaunich' s DUNNERLITTCHEN live im Freien Radio Salzkammergut

zu Gast Lydia & Angela Nassall

Lydia Nassall ist Verlegerin, zusammen mit ihrer Schwester, Angela hat sie ein Buch herausgegeben: „Das kleine Dankeschön“

Von jedem verkauften Buch, geht € 1,-- an BKB Charity (leistet medizinische Hilfe für notleidende Menschen…engagiert sich für sozial benachteiligte Menschen, besonders auch in der Flüchtlingshilfe.)

 

Samstag, 5.5.2018, 19:30 h

Ausstellungseröffnung

Ottilie Grossmayer

VARIATIONEN ZU HIMMEL, HÖLLE„das Leben ist eine Faltanleitung“ (Marlen Mairhofer)

„Himmel und Hölle“, ein aus der Kindheit bekanntes Papierfaltspiel, verbindet jeder mit anderen Erinnerungen und Geschichten.

Wie im Leben liegt das Gute und Böse bei diesem Spiel ganz nahe beisammen. Nicht immer klappt alles wie eine Faltanleitung.

Ottilie Grossmayer spielt vom 5. Mai bis 9. Juni in der Galerie Kunstforum Salzkammergut und im Eck.Schau.Raum humorvoll, geheimnisvoll und ironisch mit Gut und Böse. In beiden Räumen in der Traungasse in Gmunden ermöglicht sie in fein illusionistisch gemalten Bildern und Objekten, mehr zu sehen als nur das Schöne.

Vernissage: Samstag, 5. Mai um 19 Uhr 30

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 9 – 11 Uhr 30

Donnerstag auch von 16 – 18 Uhr

Samstag von 9.30 – 12 Uhr

an Sonn- und Feiertagen geschlossen

 

Samstag, 5. Mai 2018, 18:00

Vernissage

METAMORPHOSEN

| Träume zu fliegen |

Hipp Halle Gmunden

Fotos, Videos, Projektionen, Installationen | Michael Wittig

Drahtflügel | Markus Moser

Live-Musik | Jan Morendo

Live-Bodypainting | Elisabeth Mader

Ein interdisziplinäres Projekt mit Fotografien von Michael Wittig

Riesige Insektenflügel aus Draht vom Scharnsteiner Künstler Künstler Markus Moser hingen in der Hipp Halle in Gmunden. Bodypainting-KünstlerInnen, die Menschen zu Insekten gestalteten und „Modelle“, die sich zu solchen gestalten ließen, waren dort schöpferisch tätig. Die zu Insekten gestalteten Menschen wurden vom Gmundner Fotografen Michael Wittig mit den Drahtflügeln fotografiert und sind Teil einer Reihe, die „Träume zu Fliegen“ visualisiert.

Die Ergebnisse werden nun erstmals öffentlich präsentiert. Am Samstag 5. Mai 2018 lädt Wittig um 18:00 Uhr zur Vernissage ein, bei der neben Installationen und Projektionen von Exponaten und Dokumentationen der Musiker Jan Morendo live auftreten wird. Bei einem Live-Bodypainting wird die aus Oberösterreich stammende Künstlerin Elisabeth Mader ein Model im Stil des Projektes „METAMORPHOSEN | Träume zu Fliegen |“ bemalen.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Hipp Halle Gmunden nach der Vernissage am Sonntag 06., Samstag 12. Und Sonntag 13. Mai von 10-18 Uhr, bevor sie ihren Weg in die weite Welt antritt.

© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
© Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
Ottilie Grossmayer_Himmel und Hölle
© Michael Wittig
© Michael Wittig

Kommende Veranstaltungen: Upcycling, Schreiben, Töpfern

Mittwoch 25. April, 15 bis 18 h

Kreativ-Cafe – Aus Alt mach Neu

Wir treffen uns zum Austausch und geselligem Miteinander. Aus Alt mach Neu – Upcycling: alte Kleidung und (scheinbar) nutzlose Stoffe verwandeln wir in neuwertige Kleidungsstücke oder dekorative Gebrauchsgegenstände. Du kannst auch gerne Handarbeiten mitbringen. Sonst…. Komm einfach vorbei und hol dir Anregungen.

Leitung: Ingrid Roshardt

Beitrag: € 4,- € 2,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Mittwoch 25. April, 18h

Schreiblust – Wie schreibe ich ein Buch

Sie wollen einen roman, eine Kurzgeschichte, oder eine Biografie schreiben? Gerne gebe ich Anregungen und unterstütze Sie bei Ihren Ideen. Ich freue mich schon sehr auf diesen schöpferischen Austausch!

Petruta Ritter, Schriftstellerin

Beitrag: € 7,- € 5,- (MG)

Veranstalter/Ort: FIB Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Montag 30. April 18:30 Uhr

Vorbesprechung

Rund um Ton Entspanntes Gestalten mit Ton im Atelier am Berg

Wir unterhalten uns über das Material Ton und Sie schon Ihre Ideen einbringen, sowie das Atelier besichtigen. Dabei erfahren sie schon einiges über die verschiedenen Tonarten und Glasuren. Die Materialliste wird bei der Vorbesprechung ausgegeben.

Sie können noch entscheiden, ob Sie am Kurs teilnehmen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mit Ton in einer kleinen Gruppe (max. 4 Personen) experimentieren Sie nach Herzenslust mit Formen und Farben.

Wir bauen unsere Objekte mit Plattentechnik. Es gibt unzählige Möglichkeiten für Gestaltungen. Schalen, Kugeln… Aus einer Kugel kann ein Vogel werden und aus einer Platte ein kleines Relief. Strukturen aus der Natur oder Omas alte Spitzenborten liefern immer neue Ideen. Wer es klein und fein mag, gestaltet Schmuckelemente

Kurstermine:

Fr. 11. Mai 16:30 Uhr - 20:30 Uhr Arbeit mit Ton

Sa. 12. Mai 9:00 Uhr - 13:00 Uhr Fertigstellung, anschließend Trocknung und erster Brand

Do. 07. Juni 18:00 - 20:30 Uhr Glasurtermin, anschließend zweiter Brand

Kurskosten: € 80,00

Anmeldung per Email oder Telefon

Materialien werden extra verrechnet. (10 kg Ton 11€) Glasurfarben, Roh- und Glasurbrand nach Größe und Farbmenge. Eine kleine Jause steht bereit. Ich freue mich auf Sie und lasse mich gerne überraschen, wie kreativ unsere gemeinsamen Stunden werden.

 

Atelier Kreativ am Berg

Christa Rinnerberger

Kollmannsberg 49, 4814 Neukirchen bei Altmünster

atelier@kreativamberg.at

www.kreativamberg.at


HEUTE! MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungskalender

 

Unseren beliebten Kulturveranstaltungskalender gibt es noch für Termine bis Ende April in gedruckter Form.

 

Von Mai 2016 bis April 2018 haben wir den Kalender in Zusammenarbeit mit Martin Stockhamer von Stolligraphic  in gedruckter Form herausgegeben. Für eine Weile wurden 150 Exemplare mit anderen BesucherInnen Infos von der Tourismusregion Traunsee an Gastronomie und Hotels versendet. Mit einer Auflage von 420 Kalendern konnten wir für viele Kulturinteressierte einen guten Überblick über die Veranstaltungen in der Traunstein Region anbieten.

Dieses Angebot wurde auch sehr gut angenommen.

Der Kalender im Format A3 wurde jeweils für 2 Monate beidseitig bedruckt gestaltet.

 

Ab Mai gibt es unseren Kalender ausschließlich online auf der Kalender Seite dieser Website.

Außerdem werden wir Veranstaltungen immer wieder hier auf der Blogseite featuren.

 

Soroptimist Club Traunsee – Some like it hot

 

Traude Holzer kommt mit „neuem“ Programm in die Landesmusikschule Gmunden.

Im gewohnten Jahresrhythmus präsentiert der SI Traunsee unter der diesjährigen Präsidentschaft von Elke Pavelka einen musikalischen Leckerbissen. Die Landesmusikschule taucht am 21. April, ab 19.30, für einen Abend in den Glanz von Hollywood ein.

Und nein, der Bandname ist kein Zufall! Patin ist die beste Filmkomödie aller Zeiten (AFI – Amerikanisches Filminstitut) von Billy Wilder. Und es geht wirklich heiß her, wenn die Truppe auf der Bühne steht. Nun muss der Mensch aber in die Welt hinaus, will er zuhause auch was gelten. So sind sie unweigerlich und musikalisch in der Traumfabrik an der Westküste der USA gelandet! Die legendärsten Filmsongs werden von SOME LIKE IT HOT über die Bretter, die die Welt und sonstiges bedeuten, geschmettert! Lieder, die jeder kennt, aber noch keiner so gehört hat!

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „Gmunden hilft Gmunden“ zugute. (gw)

Wann: 21. April 2018, 19.30

Karten: € 24,-

 

https://www.openpr.de/news/1000256.html

MUSIC time : Neue Musik im K-Hof

 

Dienstag, 24. April 2018, 19h K-Hof Museum Gmunden

 

Bruckner trifft Brahms und John Cage trifft auf Kandinsky
- Die AntonBrucknerPrivatUniversität zu Gast in Gmunden
 
Unter der Leitung von Prof. Renald Deppe bringt die  Kompositionsklasse der ABPU Eigenkompositionen, „accord réciproque“ von Renald Deppe sowie John Cages „Four“ zur Aufführung.
 
Veranstalter: KUNST:RAUM Gmunden
in Kooperation mit Kunstforum Salzkammergut und K-Hof Museum

Ermäßigter Eintritt ins Museum: 4 €

KUNST mi retten? T SHIRTS

Diese T - Shirts sind ganz frisch bei uns eingetroffen und sie sind ein richtiger Blickfang!

Unser fantastischer Grafiker Martin Stockhamer (Stolligraphic) hatte die Idee und hat uns mit seiner Arbeit unterstützt.

Wenn auch ihr KUNST:RAUM Gmunden unterstützen wollt und noch dazu ein so freshes T- Shirt euer eigen nennen, dann freuen wir uns!

Erhältlich in verschiedenen Größen, Ladies cut oder gerader Schnitt, in der KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale. Marktplatz 14, Gmunden und bei Veranstaltungen des Kunstforum Salzkammergut. Gegen eine Spende von 20 € seid ihr dabei.

Zum Beispiel morgen, So. 8. April, ab 11 h in der Kammerhofgalerie im Kammerhofmuseum Gmunden zur Eröffnung der Mitglieder Ausstellung.

Ausstellung in der KUNST:RAUM Gmunden Projektzentrale

Hilde Schinka "Mal" schaun was kommt

bis 28. April

Marktplatz 14, Gmunden

In unserer Veranstaltungsreihe "by the Artist" bieten wir Kreativen und KünstlerInnen die Möglichkeit ihre Arbeit zum ersten Mal der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Diesmal wurde die Künstlerin von der Bildauswahl, über Rahmung und Präsentationsform bis hin zur Ausstellungsgestaltung und Hängung/ Aufbau betreut und unterstützt. Darüber hinaus hat unser Grafiker von Stolligraphic das Plakat entworfen und wir haben die Öffentlichkeitsarbeit übernommen.

Gmundens Frühling am See- wir haben auch länger offen. Freitag 16- 21 h. Samstag 10- 13 h.


Unter dem Motto „Frühling am See“ laden die Gmundner Innenstadtbetriebe herzlich zur Modenschau in der festlich geschmückten Kirchengasse ein. Beim Late Night Shopping bis 21.00 Uhr können Sie gemütlich durch die Geschäfte spazieren, da und dort verweilen und sinnlichem Genuss nachgehen.

 

Auch die KUNST:RAUM Projekt:Zentrale am Marktplatz 14 hat am Freitag, 23. März von 16 bis 21 h geöffnet und auch am Samstag erwarten Euch von 10- 13 h Regine Pots und Natalie Weismann mit ihren selbst erzeugten Produkten und ihrem Kunsthandwerk. Hauben, allerhand Umgarntes, entzückende Eierwärmer und andere schöne Dinge, die das Leben aufputzen! Auch Kuchen und Tee wird es geben.

 

Schaut rein!

 


Es kommt wieder Farbe in die Traungasse

Foto (c) Regine Pots
Foto (c) Regine Pots

Bald werden wieder Fahnen in der Traungasse wehen, die Motive stammen von der Fotografin und Kunstforum Salzkammergut Mitglied Regine Pots!

Außerdem haben alle Kunsträume in der Traungasse/ am Marktplatz Gmunden spannende Veranstaltungen geplant.

Am Donnerstag den 5. April findet ab 18:30 h schon die Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse statt:

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden

by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

Macht mit! Salzkammergut 2024- Kulturhauptstadt Europas

Das Team zur Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 freut sich über Beteiligung, Ideen, Projektideen, Meinungen!

 

Auf der Website: https://www.salzkammergut-2024.at/

findest Du unter SEI DABEI alle Informationen darüber.

 

Es gibt dort auch einen online Fragebogen

 

Ein Kulturentwicklungsplan für die Region wird erarbeitet, wir hoffen sehr, dass dieser dann von den Gemeinden umgesetzt wird. Auf jeden Fall ist das ein ganz spannendes Projekt und eine interessante Zeit für Kunst und Kultur im Salzkammergut.

" Das Salzkammergut wird seit Jahrtausenden bewohnt und belebt. Es erstreckt sich über drei Bundesländer und beinhaltet eine Vielzahl an Gemeinden - jede von ihnen mit einer eigenen Geschichte.

Nun bewirbt sich das Salzkammergut mit Bad Ischl als Bewerberstadt für den Titel 'Kulturhauptstadt Europas 2024'. Das bietet die Chance unsere Region im europäischen Kontext neu zu denken, ihre Stärken und Schwächen zu analysieren und eine langfristige Perspektive zu entwickeln.

Als Basis für die Bewerbung wird ein regionaler Kulturentwicklungsplan formuliert, der nachhaltig als kulturpolitischer Handlungsrahmen dienen wird. Miteinbezogen werden dabei auch Querschnittthemen wie Bildung, Mobilität, Arbeitsmarkt, Baukultur, Infrastruktur, Wirtschaft, Tourismus, Migration, Politik, Umwelt,...

Salzkammergut 2024 richtet sich an alle Menschen, die sich mit der Region verbunden fühlen und vor Ort leben. Das, was unsere Region ausmacht und wie wir gemeinsam im Salzkammergut leben wollen, geht uns alle an!" (Zitat Website Salzkammergut 2024)

KRG präsentiert by THE ARTIST: Hilde Schinka. Im Rahmen der Tripel Ausstellungseröffnung am 5. April

 

Donnerstag, 5. April

ab 18:30 h

Tripel Ausstellungseröffnung in der Traungasse Gmunden

 

KUNST:RAUM Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

 

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 5. April, 18:30 h

KUNST:RAUM Gmunden.  by THE ARTIST

Hilde Schinka | "Mal" schaun was kommt

Zeichnungen, Objekte

Ausstellungsdauer bis 28. April

KUNST:RAUM Gmunden Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden

Öffnungszeiten:

Di 9-13 u. 14-17 h / Mi 10-13 h / Do u. Fr 10-13 h u. 14-17 h, , Sa 10-13 h

 

Regine Pots

Teil:Zeit- Zeit:Teil

rost-kunstfotografie

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, Gmunden

Rostige Oberflächen werden zu abstrakten Bildern fotografisch umgesetzt (umgewandelt)

 

Franz Schmalnauer "Aus dem Fundus"

Ausstellungsdauer bis 28. April

Galerie Tacheles, Traungasse 12, Gmunden


Veranstaltungen in den nächsten Tagen: Geschichten, Musik und Film

Mittwoch, 7. März ab 15 h

"Gmundner G'schichten" mit Heinz Schiesser und Eva Rosenauer

Stadtbücherei Gmunden

In gemütlicher Runde plaudern wir darüber, wie's denn früher so war in unserer schönen Stadt: Gibt's denn alle Häuser von damals noch? In welchen Geschäften hat man denn eingekauft? Was haben denn die Kinder damals so gemacht an einem freien Nachmittag? EtcEtcEtc

Der G'schichten gibt's sicherlich genug und auch an Kaffee und Kuchen wird es nicht mangeln. Das heißt, die besten Voraussetzungen für einen höchst vergnüglichen Nachmittag wären gegeben.

 

Samstag 10. März, 16 h

Mezzo, Ohlsdorf

»Saitenzauber – Hackbrett und Gitarre«

Familienkonzert der Jeunesse Gmunden

Mit den prachtvollen und zugleich auch fein ausgehörten Klängen ihres Instruments hat die junge Linzer Hackbrettvirtuosin Katharina Dürrschmid bereits international Aufsehen erregt. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Linz stammenden Gitarristin und mehrfachen Preisträgerin bei »Prima la musica« Melanie Lampl programmiert Dürrschmid spannende Kombinationen zwischen Alter und Neuer Musik. Dabei erforschen die beiden Musikerinnen im Jeunesse Familienkonzert am 10. März 2018 in Gmunden die »vielsaitigen« Klangwelten ihrer Instrumente – von Originalwerken für das Salterio, die barocke italienische Form des Hackbretts, bis zu Musik von Claude Debussy, Robert Schumann und Fritz Kreisler.

 

Samstag 10. März, 19 h

SIMON WAHL solo acoustic guitar

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört? Als „ONE Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele. Als „MEISTER der Melodien“ lässt er die Hörer in andere Welten eintauchen.

Eintritt: € 10,-

 

Samstag 10. März, 19:30 h

BEST OF NEST – OSTERFESTSPIEL

Konzert mit LesungChor Ad Libitum und Katharina Stemberger

Pfarrkirche Traunkirchen

Da Pacem: Als eines der bedeutendsten Ensembles seines Genres im österreichischen Musikleben bringt der Chor Ad Libitum unter der musikalischen Leitung von Heinz Ferlesch Musikkompositionen vom Barock bis zur Gegenwart zum Erklingen. Dargeboten werden dargeboten werden u.a. Werke von Heinrich Schütz, Erik Esenvalds, Gustav Mahler, Johannes Brahms, Reynaldo Hahn und Arvo Pärt. – Die beliebte Schauspielerin Katharina Stemberger schlägt mir den gelesenen Texten einen Bogen von den Psalmen des Propheten Jesaja über die mittelalterlichen Schriften des Mystikers Meister Eckhart bis hin zu Gedichten von Christine Lavant u.a.

Infos und Tickets unter: www.festwochen-gmunden.at I www.facebook.com/salzkammergut.festwochen

 

Montag, 12. März, 18:15 h

Der fremdsprachige Film

Kino Gmunden

The Leisure Seeker (Das Leuchten der Erinnerung) – 112 Min. | F, I 2017 | Drama, Abenteuer

Englisches Original mit deutschen Untertitel

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden und ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt

Gmundner Gschichtn
Gmundner Gschichtn
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Katharina Dürrschmid und Melanie Lampl
Foto: Simon Wahl
Foto: Simon Wahl
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
Foto: KatharinaStemberger ©DanielaMatejscheck
The Leisure Seeker
The Leisure Seeker

Veranstaltungen im März- präsentiert von KUNST:RAUM Gmunden

Auch zum Runterladen als PDF unter DOWNLOAD

Morgen! Große Doppelausstellungseröffnung: REISENBICHLER | WALLINGER


Hünstler Geschichten mit Eira

 

 

 

 

Unser Projekt Hund EIRA

hat ein Buch geschrieben!

 

Weil er zweisprachig ist, hat er das Buch auf Deutsch UND auf Englisch geschrieben.

 

Hier könnt ihr schnupper-blättern 

 http://www.arthaus4.at/eira/ 

(er ist natürlich auch Teil von ARThaus4)

 

Das Buch ist in der Projekt:Zentrale M14 erhältich,

wo ja Eira auch arbeitet. 


Menschenrechte | Film | Essen _kommende Veranstaltungen

Mittwoch, 14. Februar ab 17 h

One Billion Rising in Gmunden – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen mit

Öffentliche Veranstaltung am Rathausplatz in Gmunden

Unterstützung des Gewaltschutzzentrums Gmunden

Alle sind eingeladen und willkommen

Auf FB unter: One Billion Rising Gmunden

 

 

Dienstag, 20. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Arthur & Claire

Zwei lebensmüde Menschen finden mithilfe des anderen unerwartete Hoffnung für ihr Leben. Unterfüttert mit schwarzem Humor und einer Portion La-

konie entwickelt sich das Drama zu einer abenteuerlichen

Begegnung zweier Menschen, die sich selbst im Zuge einer

einzigen Nacht völlig neu kennenlernen.

Österreich/Deutschland/Niederlande 2018 - Regie: Miguel Alexandre

- Drehbuch: Miguel Alexandre, Josef Hader (nach dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel) - Mit: Josef Hader, Hannah Hoekstra – OdF

 

Freitag, 28. Februar, 17 h

Internationales Essen

Interkulturelles Beisammensein zur Stärkung des Verständnisses zwischen den Kulturen. Mitkochen erwünscht! Herzliche Einladung an alle!

Veranstalter: FIB, Freiwilliger Beitrag!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden


Dunnerlittchen Jubiläumssendung nachhören

 

 

 

Anja Jaunich feierte 1 Jahr "Dunnerlittchen", KUNST:RAUM Gmunden war ins Freie Radio Salzkammergut Studio eingeladen. Thema: Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen, V-Day, One Billion Rising.

 

Hier zum Nachhören:

 

https://cba.fro.at/359678

Vorschau. KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen 2018

Auch 2018 wird es wieder sehr feine KUNST:RAUM Gmunden Veranstaltungen geben. Zum Beispiel:

 

Sonntag, 4. Februar

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kulturausschuss Vorchdorf, Bettina Hutterer, Kunstwerkstatt Lebenshilfe Gmunden, Galerie Tacheles

 

FENSTERKONZERT in der Traungasse

mit großem Kinderchor Finale

Kuratiert von Michaela Schausberger

21. Juni, 18h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden mit Gmundner Musiker*innen und der Brahms Volksschule Gmunden

 

 

MUSIC time mit der Kompositionsklasse der Anton Bruckner Privat Universität unter der Leitung von Prof. Renald Deppe

24. April, 19h

Kammerhofgalerie Gmunden

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Kammerhof Museen Gmunden, Michaela Schausberger und Anton Bruckner Privat Universität

 

Ausstellung BRAHMS MIT SCHLECHTEN NOTEN

Galerie Tacheles und Galerie Kunstforum Salzkammergut

17. Juni, 11h

Kooperation KUNST:RAUM Gmunden, Landesmusikschulen Gmunden + St.Georgen i.A., Lebenshilfe Kunstwerkstatt Gmunden, Galerie Tacheles, Kunstforum Salzkammergut

Outside Tacheles
Outside Tacheles
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel
Fensterkonzert. Foto(c)Anette friedel

4 Tage Kultur intensiv und mehr

Heute!

1. Februar, 20h

Kino Ebensee

Vagina Monologe

Das preisgekrönte Bühnenstück basiert auf den von #VDay Gründerin #Eve Ensler geführten Interviews mit mehr als 200 Frauen.
Sie stellte den Frauen folgende Frage: Wenn deine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen?
Das Ergebnis: Eine Episodensammlung von Monologen. So reichen die Beschreibungen von einer Vergewaltigung in Bosnien über die ersten sexuellen Erfahrungen einer Dreizehnjährigen bis hin zu Erzählungen einer über 70 Jahre alten Frau. Die einzelnen Monologe sind dabei von unterschiedlichem Tenor, mal ernst, poetisch oder humoristisch, und wurden immer wieder aktualisiert. So feiert das Stück mit Humor und Anmut die Sexualität und Stärke von Frauen und die unterschiedlichen Stimmen erheben sich gemeinsam zu einem kollektiven Getöse, um die Hinterhältigkeit von Gewalt auf allen Ebenen anzugehen.
Sämtliche Einnahmen aus der Benefizlesung gehen an das Frauenforum Salzkammergut.
Eine Kooperationsveranstaltung im Rahmen der weltweiten Bewegung gegen Gewalt an Frauen und Mädchen von Frauenforum Salzkammergut, KINO EBENSEE und Universität Mozarteum Salzburg/Institut für Gleichstellung und Gender Studies

 

2. – 7. Februar

Schneegestöber der Salzkammergut Festwochen

Stadttheater Gmunden

Programm: www.festwochen-gmunden.at

 

Freitag, 2. Februar ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Freitag, 2. Februar, 19 h

Ausstellungseröffnung

fröhlich/verkehrt

Paul Jaeg von Gosau

Ausstellungsdauer bis 24. Februar

Gezeigt werden zeitgenössische Werke, die der späten Postmoderne zugerechnet werden und gesellschaftliche Themen aufgreifen, die durch künstlerische Hervorhebungen in einem neuen Licht erscheinen - und dadurch zu möglichen Veränderungen aufrufen!

Galerie Kunstforum Salzkammergut, Traungasse 12a, 4810 Gmunden

geöffnet zu den Öffnungszeiten der Galerie Tacheles

und

Galerie Raum.Schau.Eck. Traungasse 8, Gmunden

Geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten

 

Samstag, 3. Februar, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

 

Sondersendung zum Thema „One Billion Rising – für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen“

 

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 4. Februar, 14 h

Ausstellungseröffnung 14 h

Outside Tacheles

Galerie Kunst und Mehr

Lambacherstraße 8, Vorchdorf,

Ausstellungsdauer bis 4. Mai

ÖZ: immer geöffnet

 

Dienstag, 6. Februar | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Eine bretonische Liebe

Zwei von Belgiens größten Stars geben sich die Ehre in dieser

schwungvollen Komödie mit Tiefgang um die „richtige“ und

„falsche“ Liebe. Es geht um Männer in all ihren Ausprägungen

und um Frauen mit viel Drive. - Rundum gelungen, zugleich

messerscharf und ungemein charmant.

Frankreich/Belgien 2017 | 99 Min - Regie: Carine Tardieu - Mit: François Damiens, Cécile de France, Guy Marchand u.a. - dt. Fassung

Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Stadtbücherei Gmunden. Vorlesestunde
Paul Jaeg von Gosau
Paul Jaeg von Gosau
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf
Tacheles. Ausstellung Vorchdorf

Ausstellung.Literatur.Tanz.Zeichnen. Die kommenden Termine

Freitag, 19. Jänner, 18:30 h

Kunst im FiB mit Heidrun Deringer

Sie ist Mitglied der Academie Europeenne des Arts, ein europäischer Kunstkreis. Heidrun Deringer ist nominiert für den internationalen Kunstpreis „Palm Award 2017“. Eine hochkarätige Künstlerin kommt in die Räume des FiB, feiert das mit uns in gemütlicher Stimmung und steht gerne für ragen zur Verfügung.

Ausstellungsdauer: Jänner bis März

Beitrag: Freiwillige Spenden!

Veranstaltungsort: Zentrum Frauen in Bewegung, Gmunden

 

Samstag, 20.Jänner, 19 h

Melange der Poesie

Buchpräsentation, Lesung und Vernissage

Mit Barbara Rieger (Schriftstellerin / Präsentation und Lesung), Alain Barbero (Fotografie), Niklas Naumann (Schriftsteller / Lesung)

Barbara Rieger und Alain Barbero haben in „Melange der Poesie“ 55 österreichische AutorInnen - Friederike Mayröcker, Robert Schindel, Teresa Präauer, Gustav Ernst u.v.m. - am wohl klassischsten aller Wiener Orte inszeniert: im Kaffeehaus – natürlich in Schwarzweiß. Entstanden sind Bilder voller Poesie und literarische Texte, welche die große Bandbreite der österreichischen Literatur zeigen.

Die Moserei | Kalkofen 6a |4644 Scharnstein

 

Samstag, 20. Jänner, 15-18 h

Einladung zum Tanzfest

Ein Tanzfest für Frauen und Mädchen von hier und aus verschiedenen Kulturen

mit viel Musik und etwas zum Trinken und Essen. Eintritt frei!

Pfarrsaal Altmünster, Altmünster

Anmeldung bis 18. Jänner erwünscht. Silvia Drach-Reisenbichler 0699 / 1256 7202

 

Montag, 22. Jänner, 19 h

ausDRUCK-DRUCKraus

Otelo Vorchdorf

Entspanntes und entspannendes bildnerisches Gestalten nach Feierabend.

Das monatliche Treffen von zeichen- und gestaltungsfreudigen Menschen, die sich immer wieder neuen Themen widmen.

Kurze Einführung in die Technik sowie Aufwärmen mit Bettina Hutterer

Im Anschluss freies bildnerisches Gestalten nach Lust und Laune.

kein Kostenbeitrag, Anmeldung: otelovorchdorf@gmail.com

 

Dienstag, 23. Jänner | 18:15 und 20:30 | Stadtkino Gmunden

Kulturinitiative 08/16

Voll verschleiert

Voll verschleiert ist der neueste französische Komödien-

hit zu einem brennend aktuellen Thema. Sie trifft mitten ins

Schwarze und ist großartig besetzt.

Frankreich 2017 - 98 Min - Regie & Buch: Sou Abadi - Mit: Félix Moati, Camélia

Jordana, William Lebghil, Anna Alvaro, Carl Malapa u. a. - dt. Fassung

Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Melange der Poesie_Foto (c): Alain Barbero
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
Tanzfest_Foto: Bettina Greslehner
ausDRUCK-DRUCKraus
ausDRUCK-DRUCKraus

Literatur und Bildende Kunst | Veranstaltungen in den kommenden Tagen

Freitag, 12. Jänner ab 16 h

Vorlesestunde mit Wolfgang Schiller

Wolfgang Schiller wird wieder unseren großen Bilderbuch-Fundus durchwühlen und etwas ganz besonderes aussuchen: Bodenkissen werden ausgebreitet und ausgewählte Geschichten werden vorgelesen und mitgeschaut, bequatscht und durchgekaut, bestaunt und betrachtet, für lustig oder spannend erachtet...Und weil man da auch mal eine Pause braucht, gibt es zwischendurch Kekserl und Saft zur Stärkung! Kommt doch vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner ab 19 h

Ausg'lesen is!,

Dritter Literaturheuriger in der Stadtbücherei Gmunden

Am Heurigenabend wird der „Ausg’lesen is!“-Buschen bei der Stadtbücherei ausg’steckt und die Bücherfreunde treffen sich zu einem geselligen Beisammensein in der Traungasse 4, um die Qualität von "Siddhartha" von Hermann Hesse und „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen ausgiebig zu diskutieren. Das sollte für Literaturfreunde anregende Stunden mit einem „Gemischten Satz“ an interessanten Meinungen zum gelesenen Werk ermöglichen.

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, spendieren wir die eine oder andere Flasche ebendieser vielschichtigen Weinsorte für die engagierten Rezensenten.

Nähere Informationen gibt’s in der Stadtbücherei Gmunden: Tel. 07612 794-430

Es ist keine Anmeldung notwendig und die Teilnahme ist kostenlos!

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, Gmunden

 

Donnerstag, 18. Jänner, 19:30 h

Franz Blaas "Stille Zeichnungen" und Alexander Fasekasch "spontan"

Eröffnung: Donnerstag 18. Jänner, 19.30 Uhr

Galerie in der Schmiede, Dörnbacherstraße 3-5, 4061 Pasching

Einleitung: Mag. Andreas Strohhammer, Lentos Kunstmuseum Linz

Weiter Infos in Kürze unter: http://www.galerieinderschmiede.at

Fasekasch-Thinking monkey_2017
Alexander Fasekasch-Thinking monkey_2017
Franz Blaas 2012
Franz Blaas 2012

Jänner Öffnungszeiten

Die Projekt:Zentrale, Marktplatz 14, Gmunden hat im Jänner wie folgt für Sie | Euch | Dich geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Hot off the press! KUNST:RAUM Gmunden 2018 Kalender Jän|Feb

Jetzt ganz frisch: Unser Veranstaltungskalender für Jän + Feb. Auf der Website auch zum Downloaden oder in der Projektzentrale in Druckform.

 

https://www.kunstraum-gmunden.com/download/

Veranstaltungen 1.- 10. Jänner 2018

Montag, 1. Jänner, 18:15 h

Paddington 2

Kulturinitiative 08/16 und Stadtkino Gmunden

Stadtkino Gmunden

 

Ab Freitag, 5. Jänner

Ausstellung

Ernst Spiessberger – Stop Motion Film Kulissen

Galerie Raum.Schau.Eck., Traungasse 8, Gmunden

Ernst Spiessberger im Gastatelier der

Villa Stonborough-Wittgenstein in Gmunden

Austellungsdauer: Fr. 05. Jänner - So. 27. Jänner 2018

Geöffnet zu den üblichen Geschäftszeiten

 

Samstag, 6. Jänner, 16 h

DUNNERLITTCHEN, die Sendung von Anja Jaunich im Freien Radio Salzkammergut:

89,6 Mhz- Wolfgangseeregion. 100,2 Mhz- Bad Ischl, Bad Goisern. 104,2 Mhz- Ausseerland. 105,9 Mhz- Obertraun, Hallstatt. 106 Mhz- Ebensee. 107,3 Mhz- Gmunden, Vöcklabruck. 107,5 Mhz- Godautal, Rußbach oder auf freiesradio.at im Live Stream

Zu Gast: Regine Pots

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

Jede Sendung zum Nachhören: http://www.kunst-gmunden.at/termine.html

 

Sonntag, 7. Jänner, 16 h

Landesmusikschule Gmunden

Vera Karner (Klarinette), Dominik Wagner (Kontrabass), Maciej Skarbek (Klavier)

»Gassenhauer – Gassenbauer«

Ludwig van Beethoven Klaviertrio B-Dur op. 11 »Gassenhauer-Trio« (3. Satz)

Wolfram Wagner Fantasiestück | Trio für Kontrabass, Klarinette und Klavier

Johannes Brahms Trio a-Moll op. 114

sowie Werke von Max Bruch, Mark Chaet, Akos Banlaky und Georg Breinschmid

Beethovens berühmtes »Gassenhauer«-Trio trifft auf neue »Ohrwürmer«.

Infos und Karten: Jeunesse Gmunden │ Tel: +43 664 739 262 13

E-Mail: gmunden@jeunesse.at | www.jeunesse.at

Weiterer Vorverkauf: Filialen der Erste Bank und Sparkassen

Buchhandlung KOchLIBRI, Theatergasse 16, 4810 Gmunden

 

Dienstag, 9. Jänner, 18:15 und 20:30

Stadtkino Gmunden, Kulturinitiative 08/16

Maudie

Maudie erzählt die wahre und berührende Geschichte von

Everett und Maud, die durch ihre Liebe füreinander das größte

Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erleb-

te Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre

Gemälde hängen heute in vielen Kunstsammlungen weltweit.

Kanada/ Irland 2016 - 116 Min - Regie: Aisling Walsh - Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett, Gabrielle Rose, Zachary Bennett - dt. Fassung

 

Mittwoch, 10. Jänner | 8:30 + 9:45

Landesmusikschule Gmunden

ÜBER’S FÜRCHTEN

Franziska Adensamer / Schauspiel, Akkordeon, Perkussion, Konzept

Julia Ruthensteiner-Schwarz / Schauspiel, Gesang, Klavier, Konzept

Florian Fennes / Schauspiel, Klarinetten, Saxophon

Matthias Schwetz / Schauspiel, Trompete, Posaune

MUSIKTHEATER ÜBER UND GEGEN ANGST

Die Angst ist überall! Sie sitzt im Nacken, versteckt sich unter dem Bett und bringt selbst die Stärksten zum Zittern. Oft kommt sie plötzlich und unerwartet, dann wieder auf leisen Sohlen. Manchmal ist sie groß und aufdringlich, manchmal klein und heimlich. Mit viel Humor und frechen Tönen sind die beiden Freundinnen Schulz und Franz allerlei Ängsten auf der Spur. Sie wollen die Angst kennenlernen und sie das Fürchten lehren. Hilfe bekommen sie dabei von zwei tapferen Musikern, die mit Posaune, Klarinette und Trompete ausgerüstet sind und den verschiedenen Ängsten ordentlich den Marsch blasen. Im Musiktheater »Über‘s Fürchten« geht es den Ängsten auf humorvolle und unterhaltsame Weise an den Kragen – mit jazzigen oder zeitgenössischen Klängen und Liedern, die uns helfen, mutig durchs Leben zu gehen.

Eine Produktion der Jeunesse

Anmeldung & Infos +43 664 739 262 13

E-Mail gmunden@jeunesse.at

EUR 4,– (Begleitpersonen frei)

In Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule Gmunden und der Stadtgemeinde Gmunden

Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright: Ernst Spiessberger
Copyright Anna Linda Photographie, Copyright Regine Pots
Copyright: Anna Linda Photographie, Copyright: Regine Pots
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Vera Karner und Dominik Wagner ©Dominik Odenkirchen
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak
Foto: Über's Fürchten (c)Igor Ripak

Projekt:Zentrale Öffnungszeiten

Am 22. 12. haben wir noch normal, von 10-13 + 14-17h geöffnet.

 

Dann startet unser Betriebsurlaub.

 

Im Jänner haben wir an folgenden Tagen wieder geöffnet:

 

Di. 9. + 16. + 23. von 9-13h

 

Do. 11. + 18. + 25. von 10-13h

 

Fr. 12. + 19. von 10-13h

Das KUNST:RAUM Team wünscht schöne Feiertage

Wer will nochmal? Wer hat noch nicht? DAS CROWDFUNDING FINALE

Wir läuten das CROWDFUNDING FINALE ein und bedanken uns nochmals herzlichst bei allen, die uns so wunderbar unterstützt haben. Danke, ihr seid großartig! Noch fehlt jedoch einiges zum Ziel! Wir geben noch einmal Gas. Es sind noch 2 Tage Zeit. Bitte helft mit und teilt noch einmal was das Zeug hält.

Oben: Der Link direkt ins Crowdfunding Glück. Goodies, Goodies und nochmal Goodies! Unglaubliche Goodies. Fantastische Goodies. Unbezahlbare Goodies.

Ihr kennt jemanden, der schon immer eines der Goodies haben wollte oder eines brauchen könnte? Dann sagt es noch schnell weiter!

Eine Radiosendung winkt, ein großes Kunst Bankett, eine Kunstwanderung und noch einige andere einmalige Goodies.

Helft mit, dass es ein GRANDE FINALE wird und wir zum Ziel kommen!

 

Ein herzliches Dankeschön von Heidi und Petra!

 

P.S.: Dieses Posting kann auf Facebook, Twitter, Google+ und per E-Mail geteilt werden

Morgen! Advent in der Stadtbücherei

Advent in der Stadtbücherei , Freitag, 15.12.2017, ab 16.00 Uhr

Lassen Sie sich bei uns auf das Weihnachtsfest einstimmen!

Bei Plaudereien, Süßem und Saurem und einem guten Häferl Punsch wird die Zeit in unserem wunderschönen Innenhof wie im Fluge vergehen...

Und ab 17.00 Uhr wird es für die Kinder besonders interessant:

Geschichten von den lustigen Streichen der Tigerbande werden vorgelesen. Da geht’s um einen Schneckenauflauf, um eine selbstgemachte Eislaufbahn oder um umgefärbte Weihnachtskugeln.

Neugierig geworden? Die Gmundnerin Brigitte Herzog hat diese als Kind selbst erlebt und im Erwachsenenalter aufgeschrieben. Sie sind 2017 unter dem Titel „Frau Haas-Geschichten“ erschienen.

 

Stadtbücherei Gmunden, Traungasse 4, 4810 Gmunden, Tel. 07612/794-430, buecherei@gmunden.ooe.gv.at, www.gmunden.bvoe.at, Instagram: @stadtbuecherei_gmunden

Achtung!Achtung! Nur noch 8 Tage Crowdfunding

 

 

 

Aufwachen liebe Kunst und Kultur Unterstützende. Der Winterschlaf muss noch ein bisschen warten!

 

Wir haben noch 8 Tage für unsere Crowdfunding Kampagne und wir brauchen nur noch €12.000,-

 

Das schaffen wir, oder?

 

Einfach auf www.wemakeit.com/projects/kunst-raum-gmunden clicken und unterstützen.

 

Dann müsst ihr euch später nicht über verwaiste Gassen und Leerstände wundern und euch nicht fragen: "Warum macht denn jetzt niemand mehr ARTtreffs, Kunstsonntage, Kunstfeste, Performances, Ausstellungen, Veranstaltungskalender, etc. etc.?"